Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Feuerwehr

34-Jähriger bei Explosion in Dresdner Labor verletzt

Die Dresdner Feuerwehr lüftete die Halle. Die Überreste des explodierten Akkus wurden geborgen.

Die Dresdner Feuerwehr lüftete die Halle. Die Überreste des explodierten Akkus wurden geborgen.

Dresden.Bei der Explosion eines Lithium-Ionen-Akkus ist in einem Dresdner Labor an der Uhlandstraße ein 34 Jahre alter Mann verletzt worden. Durch die Explosion sei eine rund 100 Quadratmeter große Halle am Donnerstag verraucht worden, teilte die Feuerwehr am Freitag mit. Feuer sei nicht ausgebrochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 34-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst ambulant versorgt. Zur Ursache der Explosion lagen zunächst keine Angaben vor.

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.