Dresden/Riesa

18-Jähriger stiehlt Auto im Wert von 30.000 Euro

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden. An der Ostra-Allee in der Altstadt haben Polizisten Montagnacht einen Citroën C4 kontrolliert. Der 18-jährige Fahrer konnte weder Führerschein noch Fahrzeugschein vorzeigen. Auch seine Angaben zur Herkunft des Fahrzeuges waren widersprüchlich. Es stellte sich heraus, dass die Kennzeichen am Wagen zu einem Audi gehörten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei einer Überprüfung stellten die Polizisten fest: Der Citroën als auch die Kennzeichen wurden am Wochenende in Riesa vom Gelände eines Autohauses gestohlen. Der Wagen war rund 30.000 Euro wert. Nun muss sich der Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und besonders schweren Diebstahl verantworten.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen