Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dresden-Altstadt

1300 Tage Haft für hartnäckigen Kunden

Gegen den Mann lagen drei Haftbefehle vor. (Symbolfoto)

Gegen den Mann lagen drei Haftbefehle vor. (Symbolfoto)

Dresden.Am vergangen Samstag hat die Bundespolizei einen 62-Jährigen in einem Mobilfunkladen am Dresdner Hauptbahnhof festgenommen. Gegen den Mann lagen drei Haftbefehle vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Betreiber des Mobilfunkladens hatte zuvor die Polizei kontaktiert und gemeldet, dass der Mann das seit fast einer Stunde geschlossene Geschäft nicht verlassen wollte. Bei Prüfung des Sachverhalts stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Potsdam und Stuttgart vorlagen. Diese waren wegen Betruges, Hausfriedensbruchs und Beleidigung sowie des Erschleichens von Leistungen in 134 Fällen erlassen worden. In Summe ergab sich somit eine Gesamtfreiheitsstrafe von mehr als 3 Jahre und 6 Monate Gesamtfreiheitsstrafe.

Warum der Mann aus dem Landkreis Havelland partout im Geschäft bleiben wollte, ist unklar. Inzwischen befindet sich der Festgenommene in der JVA Dresden.

Von mb

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.