Dresden-Strehlen

13-Jährige an der Haltestelle „Tiergartenstraße“ belästigt

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden. Ein Mann hat am Montagnachmittag an der Karcherallee eine 13-Jährige bedrängt. Wie die Polizei mitteilt, war das Mädchen an der Haltestelle „Tiergartenstraße“ aus einem Bus der Linie 63 in Richtung Löbtau gestiegen und hatte auf einen Anschlussbus gewartet. Der Mann sprach die 13-Jährige zunächst an und fragte nach der Uhrzeit. Dann belästigte er sie mit obszönen Worten und berührte sie unsittlich. Das Mädchen schlug die Hand des Täters beiseite und flüchtete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann war etwa 35 bis 40 Jahre alt, rund 1,85 Meter groß und von fülliger Statur. Er hatte kurze dunkle Haare und relativ blasse Haut. Bekleidet war er mit einem dunkelroten Pullover, schwarzer Hose und dunklen Schuhen. Außerdem hatte er eine Tasche oder einen Rucksack dabei. Der Mann sprach dialektfrei Deutsch ohne auffälligen Akzent. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können.

Hinweise: Tel. 0351/483 22 33

Von DNN

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen