Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dresden

13 Autos in Dresdner Innenstadt aufgebrochen

Die Polizei rät aus gegebenem Anlass keine Taschen oder andere Wertgegenstände im Auto zurückzulassen, um Autodieben keinen Anlass zum Einbruch geben.

Die Polizei rät aus gegebenem Anlass keine Taschen oder andere Wertgegenstände im Auto zurückzulassen, um Autodieben keinen Anlass zum Einbruch geben.

Dresden. In der Nacht vom Sonntag auf Montag sind im Dresdner Innenstadtgebiet dreizehn Autos aufgebrochen und dabei diverse Gegenstände entwendet worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Täter zerschlugen meist eine Seitenscheibe, durchsuchten anschließend die Innenräume der Fahrzeuge und stahlen zurückgelassene Gegenstände, darunter beispielsweise Navigationsgeräte. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Die Polizei rät aus gegeben Anlass davor, Dieben gar nicht erst Anlass zum Einbruch zu geben. Selbst bei kurzer Abwesenheitsdauer sollten keine Taschen oder Wertsachen im Fahrzeug zurück gelassen werden. Ein Dieb braucht nur einige Sekunden, um eine Autoscheibe einzuschlagen und Gegenstände aus dem Fahrzeug zu stehlen.

Von Jennifer Georgi

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.