Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona

Hygienemuseum in Dresden bleibt geschlossen

Die Türen des Dresdner Hygienemuseums bleiben zu.

Die Türen des Dresdner Hygienemuseums bleiben zu.

Dresden.Die ursprünglich für den heutigen Dienstag geplante Wiederöffnung des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden bleibt vorläufig ausgesetzt. Das teilte das Haus am Montag mit. Besucherinnen und Besucher, die bereits online gebucht haben, können sich ihre Tickets kostenlos rückerstatten lassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Grund für die Rücknahme der Wiedereröffnung sei die sich wieder verschlechternde Infektionslage im Freistaat Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden. Nach der gegenwärtig gültigen Corona-Verordnung des Freistaats und der Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt ist die mögliche Wiederöffnung der Museen zurückzunehmen, sobald eine 7-Tages-Inzidenz von 100 pro 100.000 Einwohnern an drei aufeinander folgenden Tagen besteht. In Anbetracht der in den letzten Tagen anhaltend negativen Dynamik der Pandemie zeichne sich ab, dass diese Werte bald erreicht sein werden; angesichts dieser Entwicklung wäre eine länger andauernde Öffnung des Deutschen Hygiene-Museum äußerst unwahrscheinlich.

„Unter Schmerzen“, bekennt Direktor Klaus Vogel, habe man sich darum entschlossen, eine Öffnung vorerst auszusetzen, die vermutlich nur drei oder vier Tage hätte andauern können; gegen eine solche Kurzfristlösung sprächen interne organisatorische Gründe, kommunikative Aspekte, aber auch wirtschaftliche Argumente.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.