Covid-19


Der Matching-Fund „Kunst trotzt Corona“ der Stadt Dresden macht nicht alle glücklich

Kristin Mente überarbeitet coronabedingt für ihre Choreografie "Ghost Girls" das Bühnenbild und probt mit allen Beteiligten weiter. Diese Arbeit ist mit Zusatzkosten verbunden, für die sie noch bis zum 2. Januar Unterstützung auf startnext einwirbt.

Kristin Mente überarbeitet coronabedingt für ihre Choreografie "Ghost Girls" das Bühnenbild und probt mit allen Beteiligten weiter. Diese Arbeit ist mit Zusatzkosten verbunden, für die sie noch bis zum 2. Januar Unterstützung auf startnext einwirbt.

Loading...

Mehr aus Kultur regional

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken