Bekannter Musiker

Trauer um Ex-Puhdys-Schlagzeuger: Klaus Scharfschwerdt an Krebs gestorben

Der Musiker Klaus Scharfschwerdt.

Der ehemalige Schlagzeuger der Puhdys, Klaus Scharfschwerdt, ist gestorben. Das teilte die Familie des 68‑Jährigen am Montagabend bei Facebook mit. „Tiefer Schmerz erfüllt uns, wir sind ohne Worte. Und doch müssen wir nun leider mitteilen: Unser Klaus Scharfschwerdt hat seinen langen Kampf gegen den Krebs am vergangenen Freitag leider endgültig verloren“, heißt es in dem Post.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Scharfschwerdts aktueller Bandpartner Hans Wintoch bestätigte den Tod gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Scharfschwerdt hatte in den vergangenen Jahren offen über seine Lungenkrebserkrankung gesprochen und vor drei Jahren auch die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, den Kampf gegen den Krebs gewonnen zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sein ehemaliger Bandkollege Dieter „Quaster“ Hertrampf (77) sagte am Abend der „Bild“‑Zeitung: „Klaus war doch der Jüngste von uns Puhdys, hatte eigentlich die Option, als Letzter zu gehen. Jetzt ist er der zweite Puhdy, den es nicht mehr gibt. Ich bin fassungslos und in Gedanken bei seiner Frau und seinem Sohn.“ Harry Jeske, Mitbegründer und langjähriger Manager der Puhdys, war im August 2020 im Alter von 82 Jahren gestorben.

Scharfschwerdt war ab 1979 Schlagzeuger bei den Puhdys. Zu den bekanntesten Liedern der Ostrockband gehören „Alt wie ein Baum“ und „Wenn ein Mensch lebt“. Im Februar 2014 hatten die Pudys ihre Auflösung bekannt gegeben und Anfang 2016 ihr letztes Konzert gegeben.

RND/seb

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken