Bob Dylan bringt Archivschätze aus den Achtzigerjahren heraus

Abkehr von den "Jesus-Platten": Mit den Alben "Empire Burlesque" (unten links) und "Infidels" (unten rechts) wandte sich Bob Dylan ab 1983 wieder weltlichen Themen zu.

Abkehr von den "Jesus-Platten": Mit den Alben "Empire Burlesque" (unten links) und "Infidels" (unten rechts) wandte sich Bob Dylan ab 1983 wieder weltlichen Themen zu.

Es ist schon die 16. Folge seiner Archivschätze, die Bob Dylan am 17. September veröffentlicht. Unter dem Titel “Bob Dylan - Springtime In New York/The Bootleg Series Vol. 16” erscheinen Aufnahmen aus den Jahren 1980 bis 1985.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1980 und 1981 veröffentlichte Dylan sein zweites und drittes “Jesus-Album”. Nach “Saved” (1980) und “Shot of Love” (1981) wandte der König der Songwriter sich mit “Infidels” (1983) und “Empire Burlesque” (1985) von seiner christlichen Phase ab und wieder weltlichen Themen zu.

54 der 57 Aufnahmen sind bislang unveröffentlicht

“Springtime in New York” beleuchtet diese von Fans kontrovers diskutierte Schaffensphase des Literaturnobelpreisträgers. Enthalten sind - wie immer in der “Bootleg”-Reihe - bislang unveröffentlichte Outtakes, Alternativversionen von Songs, Probe- und auch einige Live-Aufnahmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

“Springtime In New York” erscheint neben der digitalen Form in drei physischen Formaten: Das Deluxe Boxset enthält auf fünf CDs insgesamt 57 Tracks, bis auf drei Aufnahmen sind sie alle bislang unveröffentlicht. Zusätzlich ist ein 100-seitiges Hardcover-Buch beigefügt. Eine Doppel-CD und eine 2-LP-Vinylausgabe beinhalten eine Auswahl von Höhepunkten aus diesen 57 Tracks.

Die ausführlichen Liner Notes dieser 16. Folge der Bootleg Series schrieb der britische Autor und Journalist Damien Love. Zusätzlich wird “White Stripes”-Gründer Jack White über sein Label Third Man Records und dort über sein D2C-Programm “The Vault Series” eine 4-LP-Version von “Springtime In New York” herausbringen.

RND/ag/big

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen