ARD-„Großstadtrevier“

Jan Delay wird entführt – aber zum Glück nur im Fernsehen

Jan Delay bei einem Konzert in der Columbiahalle in Berlin.

Hamburg. Die Entführung des Hamburger Kultsängers Jan Delay, illegaler Hundehandel und ein Einbrecher, der Laub harkt und den Gartenzaun repariert: Das alles wird bald die Kiez-Ermittler vom „Großstadtrevier“ beschäftigen. Die beliebte Vorabend-Serie startet in eine neue Staffel. 16 neuen Episoden laufen ab 5. September im Ersten, jeweils montags um 18.50 Uhr. Das teilte die ARD am Dienstag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der nunmehr 35. Staffel verschwindet eine Leiche direkt beim Bestatter und es häufen sich Einbrüche während Beerdigungen. Auch ein Autobahn-Attentat wird es geben. Und im Team von Revierchefin Küppers (Saskia Fischer) gibt es einen Wechsel. Schweren Herzens verabschiedet die Crew vom Hamburger PK 14 Kollegin Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz). Bente Hinrichs aus Dithmarschen (Sinha Melina Gierke) kommt dafür. Sie erlebt gleich zum Start einen schwarzen Tag.

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken