Menü
Anmelden
Wetter wolkig
11°/ 2° wolkig
Thema grippewelle

grippewelle

Alle Artikel zu grippewelle

In Deutschland geht noch immer die Grippe um. Viele haben eine Influenza-Erkrankung aber bereits hinter sich. Wer sich Wochen danach immer noch geschwächt fühlt, sollte das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es könnte das Herz betroffen sein.

10.04.2018

Die Grippe hat dieses Jahr in Dresden und Sachsen besonders heftig zugeschlagen. Jetzt scheint die Grippewelle abzuebben: In der 12. Kalenderwoche, die am 25. März endete, infizierten sich knapp 400 Menschen in Dresden neu, zwei Wochen zuvor waren es noch mehr als doppelt so viele. Bis zum 28. März hat die Influenza elf Todesopfer in Dresden gefordert.

05.04.2018

Die aktuelle Grippewelle in Sachsen hat nach Behördenangaben bisher 75 Menschen das Leben gekostet. In der vergangenen Woche starben zehn Patienten, dazu kamen 23 Nachmeldungen, wie aus einem am Freitag veröffentlichten Bericht der Landesuntersuchungsanstalt (LUA) hervorgeht. Die 41 Frauen und 34 Männer im Alter zwischen 37 und 96 Jahren stammten aus verschiedenen Städten und Landkreisen.

23.03.2018

Andrang beim Arzt, Patienten auf Intensivstationen und Personalmangel in Krankenhäusern und Büros - die Grippe grassiert in Sachsen. Und die Welle ebbt nicht ab.

16.03.2018

Wer krank ist, kann kein Blut spenden. Die Grippewelle macht den Spendediensten aktuell besonders zu schaffen.

13.03.2018
Die Grippewelle hat die Landeshauptstadt im Griff. Die Viren stellen Krankenhäuser vor Herausforderungen, weil sowohl Personal als auch Patienten, die für andere Eingriffe vorgesehen waren, krank sind. Nach Meinung der Behörden ist der Höhepunkt der Erkrankungswelle aber bereits erreicht.

Auch im Dresdner Bürgeramt ist nun die Grippewelle angekommen. Wegen des hohen Krankenstands sind ab Montag Vorsprachen nur noch mit vorherigem Termin möglich.

02.03.2018

Die Grippewelle hat in Sachsen nach Ansicht der Behörden ihren Höhepunkt erreicht - das hatten die Zuständigen jedoch bereits Mitte Februar verkündet. Bisher sind 19 Todesopfer zu beklagen. 16.985 Influenza-Fälle wurden seit Beginn der Saison im Oktober 2017 gemeldet.

02.03.2018

Die Grippe überzieht Deutschland. Nun gibt es Streit um den im Januar empfohlenen Vierfach-Impfstoff. Kritiker fordern eine Einführung im Eilverfahren.

28.02.2018
Die Grippewelle schreitet voran – und der von den meisten Kassen übernommene Impfstoff ist oft wirkungslos. Es darf nicht sein, dass die Gesundheit von langen Verwaltungswegen abhängig gemacht wird, meint unser Gastkolumnist Eugen Brysch.

Patientenschützer erheben schwere Vorwürfe gegen Krankenkassen und Behörden. Bei der Entscheidung, die moderne Vierfachimpfung dem älteren Dreifachwirkstoff vorzuziehen, würden Regelungen viel zu spät getroffen, berichten sie dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

28.02.2018

Die Grippeepidemie in Sachsen hält weiter an. Seit Saisonbeginn sind 12 810 Menschen erkrankt, neun starben an der Influenza. Allein in der Vorwoche kamen 3738 neue Fälle hinzu, wie die Landesuntersuchungsanstalt (LUA) in Chemnitz mitteilt.

25.02.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10