Geldnot gefährdet Heilungschancen

Wegen gestiegener Lebenshaltungskosten: Ein Drittel der britischen Krebskranken kann sich die Heizung nicht mehr leisten

Fällt die Heizung aus, kann die Miete gemindert werden. Wie hoch die Minderung ausfällt, hängt von der Jahreszeit ab.

Laut einer britischen Studie können sich viele Krebserkrankte die Heizkosten nicht mehr leisten.

London. Die gestiegenen Lebenshaltungskosten treffen Krebserkrankte im Vereinigten Königreich so stark, dass viele ihre Ernährung einschränken oder die Heizung abdrehen müssen. Das zeigt eine Umfrage der Wohltätigkeitsorganisation „Macmillan Cancer Support“ unter 2000 Betroffenen, von der die Zeitung „The Guardian“ berichtet. Demnach sagten 24 Prozent der Befragten, dass sie sich das Leben derzeit nicht leisten können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

24 Prozent der Krebspatientinnen und -patienten gaben an, in den letzten Monaten weniger Nahrungsmittel eingekauft oder weniger warme Mahlzeiten zubereitet zu haben, um Kosten zu sparen. Sogar rund ein Drittel (32 Prozent) der Befragten sei angesichts der steigenden Energiekosten dazu übergegangen, in Innenräumen Mäntel zu tragen, um die Heizung seltener einschalten zu müssen. 16 Prozent der Erkrankten waschen der Umfrage zufolge ihre Wäsche nur noch selten.

Die Zahlen seien besonders besorgniserregend, da die drastischen Einsparungsmaßnahmen die Heilung von Krebspatientinnen und -patienten gefährdet, betont der Macmillan Cancer Support. Wer sich von einer Chemo- oder Strahlentherapie erhole, für den seien Wärme, Ernährung und Hygiene ganz besonders wichtig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Wohltätigkeitsorganisation weist schon länger auf die finanziellen Probleme hin, die häufig mit einer Krebserkrankung einhergehen. Denn durch die Krankheit entstehen häufig Extrakosten, weil nicht alle Behandlungskosten von den Krankenversicherungen übernommen werden. Zudem haben viele Betroffene Einbußen beim Einkommen, da sie ihrer Arbeit nicht mehr oder nicht mehr im gleichen Maße nachgehen können wie vor der Erkrankung. Laut Macmillan sei die Nachfrage zu finanziellen Beratungsangeboten im Moment sehr hoch. Die Anfragen zu Energierechnungen, die die Organisation erreichten, seien im Vergleich zum Vorjahr um 87 Prozent gestiegen.

RND/kau

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken