14-Jährige über ihre Depression: „Wie ein Loch, aus dem ich mich nicht retten konnte“

Psychische Erkrankungen sind längst eine Volkskrankheit und doch mit Tabus belegt. Die stationäre Behandlung von Kindern und Jugendlichen wegen Depressionen und Angststörungen hat stark zugenommen. Im Kreis Segeberg gibt es für Betroffene mehrere Anlaufstellen, doch nicht alle sind bekannt.

Durch die Pandemie habe sich der Belastungsdruck an den Kliniken noch einmal verschärft. (Symbolbild)

Loading...

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken