Menü
Anmelden
Wetter wolkig
7°/ 0° wolkig
Thema Semperoper

Semperoper

Die Dresdner Semperoper / Archiv

Die Semperoper am Dresdner Theaterplatz baute Gottfried Semper von 1838 bis 1841. Was wir heute am Theaterplatz bestaunen, ist bereits der dritte Bau. Sempers Original wurde durch einen Brand zerstört, der zweite Bau im Weltkrieg schwer beschädigt.

Das Gebäude ist das Haus der Sächsischen Staatsoper Dresden.

Anzeige

Alle Artikel zu Semperoper

Dynamo Dresden, Juwelenraub, Semperoper: Auf ihrem digitalen Fernsehsender „Hebevision“ nehmen fünf Neustädter alles auf die Schippe, was Elbflorenz zu bieten hat. Nach seiner Geburt im leeren Hebedas soll das Format am 1. Mai an den Start gehen. Eine Kostprobe.

10.04.2021

Josef E. Köpplingers Interpretation der „Zauberflöte“ ist die letzte Produktion der Semperoper. Sie wurde bereits im Herbst 2020 aufgeführt. Jetzt, wo die Kulturhäuser noch immer geschlossen sind, können Zuschauer sie kostenfrei im Online-Stream genießen.

04.04.2021

Spätestens nach der gefeierten „Salome“-Premiere, die Thomas Guggeis im März 2018 an der Berliner Staatsoper übernahm, ist der Dirigent international bekannt geworden. Mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden probt er jetzt in der Semperoper für die Wiederaufnahme des „Freischütz“.

01.03.2021

Mit einem Ausschnitt aus Richard Strauss‘ „Capriccio“ kehrt die Semperoper auf die Online-Bühne zurück. Die Wiederaufnahme der Reihe „Semper: Donnerstag“ sendet endlich wieder wahrnehmbare künstlerische Zeichen. Zumindest ansatzweise.

28.02.2021

Die Semperoper Dresden beginnt wieder mit der Streaming-Reihe „Semper:Donnerstag“. Den Auftakt der Reihe bildet ein Ausschnitt aus der Richard Strauss-Oper „Capriccio“.

24.02.2021

Adrian Jones, Orchesterdirektor der Sächsischen Staatskapelle, spricht im Interview über die Herausforderungen seiner Arbeit in Corona-Zeiten, die Pläne, wie es nach dem Lockdown-Ende für die Musiker in der Semperoper weitergehen könnte, und die langfristigen Folgen des Kultur-Stillstands.

21.02.2021

Nach dem Beschluss, Semperoper und Staatsschauspiel Dresden mindestens bis Ostern geschlossen zu halten, hat sich das Opernhaus zu seinen Vorhaben für die Zeit danach geäußert. Die Dresdner Kultureinrichtungen im kommunaler Hand bleiben weiter vorerst bis Ende Februar geschlossen.

15.01.2021

Staatsschauspiel Dresden und Semperoper werden bis einschließlich 31. März geschlossen bleiben. Hintergrund ist, dass die Staatstheater entsprechende Planungssicherheit benötigen. Ob die kommunale Kultur nachzieht, ist noch offen.

14.01.2021

Der jungeTenor Beomjin Kim ist von der Stiftung Semperoper für seine Leistungen auf der Bühne des Opernhauses geehrt worden. Er habe bereits in jungen Jahren alles, was ein Lyrischer Tenor benötigt.

23.11.2020

Die Premiere war gleichzeitig die vorerst letzte Vorstellung: Am Sonntag feierte Mozarts „Zauberflöte“ in der Regie von Josef E. Köpplinger an der Semperoper Premiere. Die gekürzte Corona-Fassung wird frühestens im Dezember wieder aufgeführt.

03.11.2020

René Pape ist der „Sarastro“ in Mozarts „Zauberflöte“. Die Oper hat am Sonntag in der Semperoper Premiere. Im Interview spricht er über die Einschnitte in der Kultur durch den Teil-Lockdown.

30.10.2020

Omer Meir Wellber leitet die erste Neuproduktion an der Semperoper seit dem Ende früherer „Normalität“. Ein Gespräch über „musikalisches Saubermachen“, Opern ohne Rezitative und seine Rückkehr zur Autorenschaft während es Lockdown.

28.10.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10