Menü
Anmelden
Wetter stark bewölkt
5°/ 2° stark bewölkt
Thema Sächsische Dampfschiffahrt

Sächsische Dampfschiffahrt

Schiffe der Sächsischen Dampfschiffahrt auf der Elbe / Archiv

Die Weiße Flotte, wie die Schiffe der Sächsischen Dampfschiffahrt auf genannt werden, befördern jedes Jahr mehrere hundertausend Touristen zwischen der Sächsischen Schweiz, Dresden und dem Raum Meißen. Sie gilt als älteste Raddampfer-Flotte der Welt.

Neben den Raddampfern Stadt Wehlen, Meissen, Diesbar, Pillnitz, Krippen, Kurort Rathen, Pirna, Dresden und Leipzig gehören auch die Salonschiffe August der Starke und Gräfin Cosel zur Flotte.

Der Name Sächsische Dampfschiffahrt wird als Eigenname nicht mit den vorgeschriebenen drei F geschrieben.

Anzeige

Alle Artikel zu Sächsische Dampfschiffahrt

Die Sächsische Dampfschifffahrt wird wegen der Corona-Maßnahmen ihren Betrieb im November vorübergehend einstellen. Ab dem 2. November bis einschließlich 30. November werden keine Fahrten angeboten.

30.10.2020

Nächste Woche endet das Bieterverfahren für die Übernahme der insolventen Sächsischen Dampfschiffahrt. Der eigentlich selbst als Bieter registrierte Verein Weiße Flotte Dresden will nun mit einem Bieter aus Basel zusammenarbeiten. Dabei spielt auch das bisher über Spenden gesammelte Geld eine Rolle.

22.08.2020

Die Sächsische Dampfschiffahrt steuert dank eines stabilen Elbepegels in wirtschaftlich gesundes Fahrwasser. Das Insolvenzverfahren läuft, der Zeitplan steht. So geht es mit der historischen Raddampferflotte weiter.

05.08.2020

Auf der Suche nach Investoren für die insolvente Sächsische Dampfschiffahrt haben sich drei potenzielle und seriöse Geldgeber aus Deutschland, Schweiz und Österreich gefunden.

05.08.2020

Die Sächsische Dampfschiffahrt hat im Juli 76.200 Tickets verkauft, fast doppelt so viele wie vor Jahresfrist mit Niedrigwasser. Damit manövriert sich die gebeutelte Weiße Flotte wieder in ruhigeres Fahrwasser.

04.08.2020

Neuer Rettungsplan für die insolvente Sächsische Dampfschiffahrt: Die Grünen im Dresdner Stadtrat wollen Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) dazu bringen, sich mit dem Freistaat Sachsen und den Landkreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Meißen zusammenzutun.

10.07.2020

Für die Sächsische Dampfschiffahrt gibt es mehrere Interessenten oder potenzielle Investoren. Bis September will der Insolvenz-Geschäftsführer das Unternehmen verkaufen – möglichst im Verbund mit der Tochtergesellschaft „Elbezeit“.

03.07.2020

Die Weiße Flotte in Dresden sucht einen Investor, der das Unternehmen übernimmt und aus den wirtschaftlichen Schwierigkeiten holt. Diese haben viel früher begonnen als im Niedrigwasser-Jahr 2018, ist in den Bilanzen der Dampfschiffahrt zu lesen.

16.06.2020

Nach der Coronapause hat die Sächsische Dampfschiffahrt den Halt im Bad Schandauer Ortsteil Prossen einfach aus dem Fahrplan gestrichen. Hintergrund sind die Insolvenz der Weißen Flotte und die damit verbundenen Sparmaßnahmen.

15.06.2020

Die Sächsische Dampfschiffahrt ist pleite, die Rettungsbemühungen laufen. Die SPD-Stadtratsfraktion will das Unternehmen nicht in den Verkehrsverbund Oberelbe eingliedern. Auch ein Linienverkehr auf der Elbe sei keine Option. Die Sozialdemokraten haben andere Pläne.

08.06.2020

Die Chefs der Sächsischen Dampfschiffahrt zeigen sich trotz der Insolvenz des Dresdner Traditionsbetriebs optimistisch. Sie haben drei Monate Zeit, um einen Investor zu präsentieren, der Geld in die Flotte pumpt. Erste Interessenten gibt es bereits – und einen Favoriten.

05.06.2020
1 2 3 4 5 6 7