Menü
Anmelden
Wetter Schneeschauer
3°/ 0° Schneeschauer
Thema Pegida in Dresden

Pegida in Dresden

Anzeige

Alle Artikel zu Pegida in Dresden

Auch Jesus, Maria und Josef gelten als Flüchtlinge. Die Weihnachtsgeschichte erzählt von Not, Hilfe und Hoffnung. Nun gibt es ein Fest für viele, die es in ihrer Heimat eigentlich nicht feiern.

18.12.2015

Am kommenden Montag wird es in Dresden offenbar keine Demos sondern nur stationäre Kundgebungen geben. Das teilte die Versammlungsbehörde am Donnerstagmittag gegenüber dem Bündnis Dresden Nazifrei mit. Die Stadtverwaltung bestätigt das am Donnerstagnachmittag.

17.12.2015

Werden „Pegida“, „Dresden für alle“ und „Dresden nazifrei“ eines Tages ein gemeinsames Liebesfest feiern, wie Polizeipfarrer Christian Mendt am Mittwochabend am Ende der Bürgerversammlung in der Kreuzkirche laut träumte?

16.12.2015

Der Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle, Christian Thielemann, hat statt eines Demonstrationsverbotes für Pegida auf dem Theaterplatz eine Bannmeile um das historische Zentrum von Dresden gefordert.

16.12.2015

Das Bündnis Dresden für Alle wird nicht an der geplanten Bürgerversammlung mit Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und Superintendent Christian Behr teilnehmen. Die Veranstaltung werbe für einen Dialog mit den Bürgern, doch das Bündnis sieht keine Grundlage dafür.

16.12.2015

Die sächsische Landeshauptstadt Dresden ist nicht nur die Stadt von Pegida. Sie ist ebenso die Stadt der Helfer. Von rund 10.000 Freiwilligen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, geht das Sozialamt der Stadt Dresden derzeit aus.

16.12.2015

Herz statt Hetze darf am 21. Dezember seine Veranstaltung auf dem Theaterplatz durchführen. Das bestätigt am Dienstag die Stadtverwaltung.  Das fremdenfeindliche Pegida-Bündnis hat seine Anmeldung für den Theaterplatz zurückgezogen, meldet die Versammlungsbehörde.

15.12.2015

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat eine rechtliche Prüfung hinsichtlich der Pegida-Versammlungen in Dresden veranlasst. Das bestätigte Pressesprecher Kai Schulz am Mittwoch auf Anfrage der DNN.

09.12.2015
Lokales

Veranstalter planen mit bis zu 10.000 Menschen - Herz statt Hetze rechnet am 21. Dezember mit dem Theaterplatz

Im Streit um den Theaterplatz am 21. Dezember geht „Herz statt Hetze“ fest davon aus, den Platz vor der Semperoper dieses Mal zugesprochen zu bekommen. Am letzten Montag vor Weihnachten haben sowohl Pegida als auch „Herz statt Hetze“ Versammlungen auf dem einzigen freien Innenstadtplatz angezeigt.

07.12.2015

"Kaltland – Wir trotzen der Kälte!" Unter diesem Motto ruft das Bündnis Gepida am Montag erneut zu einem Protest gegen Pegida auf. "Pegida hält seit über einem Jahr Kundgebungen in Dresden ab, auf denen in übelster Art und Weise gegen Geflüchtete und Andersdenkende gehetzt wird."

05.12.2015

Helga Färber und Simone Lemmnitz aus Dresden haben im Oktober einen Aufruf verfasst. Anlass, diesen Appell zu verfassen, waren für Helga Färber die Eindrücke, die sie selbst im Oktober bei zwei Pegida-Veranstaltungen in der Stadt gesammelt hat.

03.12.2015

Max Frischs „Graf Öderland“ erzählt von einer Revolte in der Gesellschaft und der Sehnsucht nach einem Erlöser. In Dresden gerät das Stück zu einer Auseinandersetzung mit der Pegida-Bewegung.

29.11.2015
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21