Menü
Anmelden
Wetter Schneeschauer
3°/ 0° Schneeschauer
Thema Pegida in Dresden

Pegida in Dresden

Anzeige

Alle Artikel zu Pegida in Dresden

Auch nach dem gekippten Pauschalverbot einer Versammlungsleitung durch Lutz Bachmann darf der Pegida-Frontmann in Dresden keine Versammlung leiten. So hat es zumindest die Versammlungsbehörde für die gestrige Demo der Islamgegner entschieden.

06.12.2016
Lokales

Pegida mit Zulauf in Dresden - Bachmann will kein politisches Amt

Bei der Pegida-Kundgebung am Montagabend auf dem Schlossplatz versammelten sich laut #durchgezählt rund 2400 bis 2800 Teilnehmer. Damit erhielt die Protestbewegung nach Wochen der Stagnation deutlichen Zulauf.

22.11.2016

Nach der Entscheidung des Landesgerichtes zu den Kompetenzen des Stadtrates beim Versammlungsrecht halten die Grünen an der Idee eines Ausschusses weiter fest. Der Ausschuss, der durchleuchten soll, ob die Versammlungsbehörde in Sachen Pegida parteiisch agiert, sei beratend angelegt.

22.11.2016

Ein Treffen unter Freunden. Diesen Eindruck konnte man zumindest vermittelt bekommen, als am Sonntagabend der Politikwissenschaftler Werner J. Patzelt und sein Kollege der Literaturwissenschaft und Satiriker Michael Bittner aufeinandergetroffen sind.

21.11.2016
Lokales

Glückwünsche für Donald Trump - Pegida mit etwa 2000 Teilnehmern in Dresden

Montagabend versammelten sich rund 2000 Menschen (laut #durchgezählt) bei der Pegida-Kundgebung am Schlossplatz. Frontmann Bachmann und sein Vize Däbritz sprachen positiv über die Wahl Trumps in Amerika und prognostizierten einen ähnlichen Politikverlauf für Deutschland und Europa

14.11.2016

Das Bündnis „Nazifrei – Dresden stellt sich quer“ lädt am 7. November von 16 bis 19 Uhr zu einer Kundgebung unter dem Motto „Ich bin so wütend, ich hab sogar ein Schild dabei!“ vor das Dresdner Rathaus ein.

07.11.2016

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) will alle demokratischen Kräfte der Stadt einen und der breiten Mehrheit der Dresdnerinnen und Dresdner eine Plattform für Proteste gegen die Pegida-Bewegung geben. Das erklärte der OB am Donnerstagnachmittag in einer Rede vor dem Dresdner Stadtrat.

03.11.2016

Wenn am Montag die Pegidisten entgegen ihrer Gewohnheit an einem Feiertag auf die Straße gehen, stellen sich ihnen die Teilnehmer von drei Demonstrationen und Versammlungen entgegen. Das ist einer Liste zu entnehmen, die die Stadtverwaltung veröffentlich hat. Darin stehen für den Reformationstag in Dresden sechs Versammlungen und Aufzüge.

27.10.2016

Eine Gruppe namens "Black Rose“ hat am Samstag mehrere Werbetafeln in Dresden für eine Aktion gegen Rassismus zweckentfremdet. An DVB-Haltestellen prangte am Morgen nicht die normale Werbung sondern antirassistische Botschaften. Zu sehen waren diese unter anderem am Postplatz.

15.10.2016

Dresden ist halt prominent - im positiven, aber auch im negativen Sinn.“ Mit diesem Satz leitete Frank Richter, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung am Freitagabend die Diskussionsrunde zum Einheitsfeiertag ein.

15.10.2016

Ein Großteil der Beschwerden, die Dresdens Beigeordnete für Kultur- und Tourismus, Annekatrin Klepsch, erreichen, drehen sich um Pegida. Die Bürgermeisterin bezifferte den Anteil der Beschwerden, die bei ihr ankommen, über das islam- und fremdenfeindliche Bündnis auf etwa zwei Drittel.

11.10.2016

Die Stadtverwaltung will am 17. Oktober endlich wieder positive Schlagzeilen aus Dresden aussenden. Nach dem Image-Gau vom 3. Oktober lädt Oberbürgermeister Hilbert zu einem Bürgerfest auf den Neumarkt. Es gehe darum, sich als Stadt nicht weiter von Pegida in Geiselhaft nehmen zu lassen.

10.10.2016
1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20