Datenschutzexpertin: Intransparenz von Google und Facebook gefährden Demokratie

Rheinland-Pfalz, Mainz: Constanze Kurz, Informatikerin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs, spricht während des Evangelischen Medienkongresses.

Rheinland-Pfalz, Mainz: Constanze Kurz, Informatikerin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs, spricht während des Evangelischen Medienkongresses.

Mainz. Die Informatikerin Constanze Kurz wirft Google und Facebook demokratiegefährdende Intransparenz vor. „Wir wissen immer noch zu wenig, wie diese Konzerne eigentlich funktionieren“, sagte die Sprecherin des Chaos Computer Clubs am Dienstag beim Evangelischen Medienkongress.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Software ist kein Wetterphänomen oder passiert. Software wird gestaltet, hat Auftraggeber“, sagte Kurz. Es sei ein Trugschluss zu sagen, dass ein Algorithmus entscheide, was Internetnutzerinnen und -nutzern gezeigt wird. Manipulation in Netzwerken werde gestaltet. „Oder jemand hat nicht verhindert, dass es so gestaltet wird“, sagte Kurz.

Sprecherin des Chaos Computer Clubs: Jeder kann sich gegen Facebook, Instagram und Co. wehren

Gleichwohl habe jeder einzelne Mensch die Chance, sich gegen die Macht der Werbenetzwerke zu wehren, indem er oder sie sich besser informiert und eine entsprechend bewusste Entscheidung über die Nutzung trifft. „Aber es wäre auch wichtig, dass die politischen Entscheider sehr viel stärker Einfluss nehmen“, sagte die Sprecherin des Chaos Computer Clubs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Technische Probleme bei Facebook und seinen Töchtern Whatsapp und Instagram hatten vergangene Woche zu einem rund sechsstündigen Ausfall der Plattformen geführt. Seitdem wird Kritik an dem Konzern laut: Expertinnen und Experten, darunter Hamburgs Datenschutzbeauftragter, forderten etwa eine konsequente Durchsetzung der datenschutzrechtlichen Anforderungen in Europa.

RND/epd

Mehr aus Digital

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken