Gartenratgeber

Volker Croys Gartentipps: Jetzt Mausefallen aufstellen!

Volker Croy empfiehlt, jetzt Mausefalle

Volker Croy empfiehlt, jetzt Mausefalle

Dresden. Wer es noch nicht gemacht hat, sollte jetzt unbedingt die Winter-Zwischenfrucht auf den Beeten ausbringen. Denn der Bewuchs bringt nicht nur Humus in den Boden, er verhindert auch Erosion durch Wind und Wasser und verhindert somit den Verlust der Fruchtbarkeit über den Winter. Wer also spät dran ist, sollte Feldsalat einsetzen, denn der wächst auch noch kurz über dem Gefrierpunkt, wenn andere Kultur-Pflanzen das Wachstum schon einstellen. Nutzen Sie eine einfache Breitsaat, um die Samen auf den Beeten zu verteilen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer keine Winterzwischenfrucht ausbringt, kann noch mit einer Reisig-Abdeckung oder mit Grünschnitt-Mulch die Beete vor der Erosion schützen. Allerdings ist eine Zwischenfrucht durch den Humusaufbau eher zu empfehlen.

Ligusterbeeren für Vögel lassen

Die blauen Liguster

Die blauen Liguster

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wenn Sie jetzt den Liguster noch einmal schneiden wollen, dann lassen Sie einen Teil der Früchte dran. Denn sie dienen den Vögeln im Winter als Futter.

Chrysanthemen und andere späte Stauden auspflanzen?

Chrysanthemen

Chrysanthemen

Oft kommen die jetzt schön aussehenden Stauden aus Gewächshäusern und sind nicht an die Kälte draußen gewöhnt. Werden sie einfach ausgepflanzt, wachsen sie selten an. Der Grund ist neben der fehlenden Abhärtung eine Besonderheit der Pflanzen: Geht es ihnen schlecht, stecken sie alle Energie in die Nachkommen und geben dann auf. Wenn Sie also eine blühende oder abgeblühte Staude auspflanzen, dann wird alle Kraft in die restlichen Blüten und Samen gesteckt und danach stirbt sie einfach. Sie können das leicht vermeiden und die Anwachsrate stark erhöhen, wenn Sie alle bestehenden und neu wachsenden Blüten konsequent entfernen.

Früchte und Samen der Magnolie aufheben

Die Magnoliensamen

Die Magnoliensamen

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Viele fragen sich, was diese unförmigen grünen und roten Früchte der Magnolie enthalten. Im Bild sehen sie die gelben Samen. Durch das lange Vegetations-Jahr schaffen es die Magnolien, die Samen bis zur Reife zu bringen. Sie könnten diese ernten, lagern und erneut aussäen und so neue Magnolienbäumchen ziehen.

Fetthenne bietet Bienen auch im Herbst Blüten

Die Fetthenne

Die Fetthenne

Für den Garten und vor allem die Bienen ist es immer schön, im Herbst noch ein paar Blumen zu haben. Die Kaukasus-Fetthenne (Sedum spurium) gibt es in verschiedenen Farben. Besonders schön sind die rotlaubigen Sorten wie ‚Dragons Blood’. Die Sorte ‚Fuldaglut’ ist nur bedingt, je nach Standort rotlaubig, dafür hat sie wundervolle kräftig rot-violette Blüten. Die niedrigen Sedum lassen sich gut in Mauerbereichen und anderen trockenen, sonnigen Standorten unterbringen.

Kiefern zum Streicheln

Fühlt sich an wie ein struppiger Hund – die Seidenkiefer Pinus strobus.

Fühlt sich an wie ein struppiger Hund – die Seidenkiefer Pinus strobus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Seidenkiefer Pinus strobus ’Green curls’ hat sehr dichte, weiche und leicht gekrümmte Nadeln. Wenn Sie den Baum anfassen, erinnert er an das Fell eines struppigen Hundes. Das Besondere ist neben dem weichen Nadelkleid der kompakte, dichte Wuchs. Er empfiehlt das Gehölz als geschütztes Winterquartier für Singvögel.

Grauschimmel an Feigenbäumen

Feigenbäume sind jetzt oft von Grauschimmel befallen. Sie brauchen radikale Hilfe.

Feigenbäume sind jetzt oft von Grauschimmel befallen. Sie brauchen radikale Hilfe.

Feigen-Äste und Feigen-Stämme bekommen jetzt oft grauen Pilzrasen, werden darunter schwarz und sterben zügig ab. Der Schwächepilz Grauschimmel (Botrytis cinerea) befällt von der Feuchtigkeit und Kälte geschwächte Pflanzen. Er dringt am Übergang zwischen Stamm und Blatt in die Leitbahnen des Stammes ein und verbreitet sich dort. Es bildet sich ein grauer Pilzrasen, das Holz wird dunkelgrau bis schwarz. Die Feige stirbt meist an der befallenen Stelle ab. Schneiden Sie den Befall großflächig heraus und entblättern Sie die Feigentriebe von unten, damit der Pilz sich nicht ausbreiten kann. Vor allem angeschlagene Blätter müssen entfernt werden.

Lesen Sie auch

Mausefallen aufstellen

Die Mäuse legen Wintervorräte an und suchen sich Winterquartiere. Während Wühlmäuse im Garten sehr aktiv sind und für ihre Wintervorräte nun verstärkt Pflanzen anfressen, sind Hausmäuse besonders interessiert, sich Verstecke in Häusern und Schuppen zu sichern. Rechnen Sie mit mehr Mäusen in Gebäuden und bekämpfen Sie diese mit jetzt schon aufgestellten Fallen bevor sie Nester etablieren können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Giftige Früchte von Maiglöckchen entfernen

Wer kleine Kinder im Garten hat, sollte Maiglöckchen auf Früchte kontrollieren und diese entfernen. Wenn die Kinder älter sind, lernen sie, diese nicht zu essen. Es macht wenig Sinn die Maiglöckchen aufwendig zu entfernen, wenn die Gefahr nur von den Früchten ausgeht und nur einige Jahre besteht.

Von Volker Croy

Mehr aus Bauen & Wohnen in Dresden

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen