Menü
Anmelden
Wetter wolkig
11°/ 6° wolkig
Thema Specials Prozess Gruppe Freital

Für den Prozess gegen die rechtsextreme „Gruppe Freital“ sind nun Verhandlungstage bis Ende März 2018 angesetzt worden. Dies erfolge vorsorglich wegen der engen Terminlage beteiligter Rechtsanwälte, teilte das Oberlandesgericht am Dienstag in Dresden mit.

01.08.2017

DNN lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf DNN.de: Die Dresdner Neuesten Nachrichten bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Der Prozess gegen die rechtsextreme „Gruppe Freital“ am Oberlandesbericht Dresden soll länger dauern als ursprünglich geplant. Der Vorsitzende Richter Thomas Fresemann schlug am Freitag eine Terminierung bis Februar 2018 vor.

30.06.2017

Im Terrorprozess gegen die „Gruppe Freital“ hat der mutmaßliche Rädelsführer Patrick F. über die rechtsextreme Gesinnung der Mitglieder ausgesagt. Dabei räumte der 26-Jährige am Dienstag vor dem Oberlandesgericht Dresden auch für sich selbst extreme Bestrebungen ein.

02.05.2017

Die rechtsextreme „Gruppe Freital“ soll noch weitere Anschläge geplant und dabei auch politische Gegner ins Visier genommen haben. Eine früher ermittelnde Staatsanwältin berichtete am Mittwoch im Prozess am Oberlandesgericht in Dresden von damaligen Aussagen von Maria K.

19.04.2017

Erstmals hat im Dresdner Terrorprozess gegen die rechtsextreme „Gruppe Freital“ ein mutmaßliches Opfer ausgesagt. Unter Tränen schilderte der Freitaler Linke-Stadtrat Michael Richter am Donnerstag vor dem Oberlandesgericht, wie er wegen seines Engagements für Flüchtlinge bei Facebook bedroht worden sei.

07.04.2017

Videos - DNN Video Center

Videos aus Dresden und Sachsen präsentiert das DNN Video Center. Daüber hinaus finden Sie hier aktuelle Videos zu Nachrichten aus Deutschland und der Welt.

Mit der Aussage von Zeugen ist am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht Dresden der Prozess gegen die mutmaßlichen Rechtsterroristen der „Gruppe Freital“ fortgesetzt worden – dabei ging es vor allem um die Übergriffe auf das alternative Wohnprojekt „Mangelwirtschaft“ in Dresden-Übigau und ein Asylbewerberheim in Freital.

06.04.2017

Der jüngste Angeklagte im Dresdner Terrorprozess gegen die rechtsextreme „Gruppe Freital“ wird angeblich bedroht. Der Anwalt des 19 Jahre alten Justin S. verlas am Freitag eine E-Mail der JVA Zwickau, in der davon die Rede ist, dass der mutmaßliche Rädelsführer Timo S. Geld dafür geboten haben soll, „dass Justin S. die Zähne ausgeschlagen werden“.

24.03.2017

Der 25-Jährige Patrick F. gilt als Bombenbauer der rechtsextremen „Gruppe Freital“. Bei der Wohnungsdurchsuchung des Angeklagten stellte die Polizei demnach unter anderem 127 der in Deutschland nicht zugelassenen Böller La Bomba, 70 Meter Zündschnur und Schwarzpulver sicher.

22.03.2017

Der mutmaßliche Rädelsführer der rechtsextremen „Gruppe Freital“, Timo S., hat sich nach Ansicht der Nebenklage eine „tief verwurzelte nationalsozialistische Einstellung“ angeeignet. Das gab Nebenklage-Anwalt Alexander Hoffmann zu Protokoll.

21.03.2017