Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News Tony Martin lässt Olympia 2020 aus - Strecke zu schwer
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News Tony Martin lässt Olympia 2020 aus - Strecke zu schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
12:35 28.11.2019
Tony Martin verzichtet auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen. Quelle: Tim Goode/PA Wire/dpa
Berlin

Der viermalige Champion im Kampf gegen die Uhr rechnet sich in Japan keine Chancen aus. "Mein Manager war da, Jörg Werner, der hat sich den Kurs angeguckt und er hat ihn als extrem schwer beschrieben", sagte Martin. Er wolle bei Olympia daher den jüngeren Fahrern den Vortritt lassen. "Das wird mir auf jeden Fall wehtun, weil Olympische Spiele natürlich auch immer was Besonderes sind", meinte der Radprofi vom Jumbo-Visma-Rennstall.

2012 in London hatte Martin im Einzelzeitfahren die Silbermedaille geholt, 2016 in Rio de Janeiro kam er nur auf den 12. Rang. Martins Fokus richtet sich in kommenden Jahr nun auf die WM in seiner Wahlheimat Schweiz. Bei der Straßenrad-WM in Yorkshire in diesem Jahr hatte Martin eine Medaille im Einzelzeitfahren als Neunter deutlich verpasst. Der elfmalige Tour-de-France-Teilnehmer war dort jedoch durch einen schweren Sturz zuvor bei der Spanien-Rundfahrt beeinträchtigt.

dpa

Einen Tag nach der Auslosung der Qualifikationsgruppen für Olympia hat der Basketball-Weltverband die Spielreihenfolge für die deutsche Mannschaft fixiert.

Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl muss bei dem Turnier im kroatischen Split demnach zunächst am 23. Juni gegen Mexiko antreten, ehe nach einem Tag Pause am 25. Juni das Spiel gegen Russland ansteht.

28.11.2019

2020 feiert Klettern seine Olympia-Premiere in Tokio. Bei einem Event in Toulouse werden nun weitere Startplätze vergeben - zwei Deutsche haben gute Chancen. Doch der Sport wird von anderen Themen getrübt. Unklare Regelfragen haben für ein Chaos gesorgt.

26.11.2019

Gesa Krauses hartnäckiger Kampf gegen die Läuferinnen aus Afrika und den USA bringt der Frankfurterin immer wieder höchsten Respekt ein. Jetzt schindet sie sich für Tokio 2020, um bei ihren dritten Olympischen Spielen endlich eine Medaille zu holen.

25.11.2019
AWS-691D9C425741