Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News Ringer-Ass Stäbler verschiebt Karriereende
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News Ringer-Ass Stäbler verschiebt Karriereende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:31 24.03.2020
Hängt wegen der Olympia-Verschiebung noch ein Jahr dran: Ringer-Ass Frank Stäbler. Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa
Anzeige
Musberg

"Auch wenn es für mich aktuell schwer zu greifen ist, es ist die absolut richtige Entscheidung die Spiele zu verlegen."

Der dreimalige Weltmeister wollte seine Karriere eigentlich im August in Tokio beenden. Nun werde er auf jeden Fall weitermachen, bestätigte sein Management auf Anfrage.

Anzeige

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie waren die für diesen Sommer geplanten Spiele auf 2021 verlegt worden, der konkrete Termin ist noch offen. "In diesen Zeiten müssen wir an die Gesundheit der Menschen denken, da muss der Sport zurück stehen. Ich habe in meiner Karriere gelernt, mit Unwägbarkeiten umzugehen. Packen wir es an", erklärte Stäbler. Offen ist noch, ob er sich erneut qualifizieren muss und das noch einmal klappt.

dpa

Trotz der Olympia-Verschiebung auf das nächste Jahr bleibt es bei dem Namen Tokio 2020. Das teilte das Internationale Olympische Komitee mit.

Zuvor war nach einem Gespräch von Japans Premierminister Shinzo Abe und IOC-Chef Thomas Bach entschieden worden, die Sommerspiele wegen der Coronavirus-Pandemie ins nächste Jahr zu verlegen.

24.03.2020

Der konkrete Termin für die auf 2021 verlegten Olympischen Spiele in Tokio ist noch offen. "Den Zeitrahmen haben wir noch nicht diskutiert. Das werden die Koordinierungskommission und das Organisationskomitee machen", sagte IOC-Präsident Thomas Bach bei einer Telefonkonferenz.

24.03.2020

Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bunds, hat die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie ins Jahr 2021 begrüßt.

24.03.2020