Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News Punzel und Hentschel Europameisterinnen im Synchronspringen
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News

Punzel und Hentschel Europameisterinnen im Synchronspringen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
20:45 16.05.2021
Lena Hentschel und Tina Punzel gewannen in Ungarn Gold im Synchronspringen.
Lena Hentschel und Tina Punzel gewannen in Ungarn Gold im Synchronspringen. Quelle: Tamas Kovacs/MTI/AP/dpa
Anzeige
Budapest

Im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett gewann das Duo aus Dresden und Berlin mit 307,29 Punkten mit einem Mini-Vorsprung von 0,09 Zählern vor den Italienerinnen Elena Bertocchi und Chiara Pellancani.

"Wir waren immer knapp dran am Gold und haben heute gezeigt, dass wir auch Gold gewinnen können", sagte die 25-jährige Punzel und erinnerte an vergangene Wettkämpfe. "Wir sind stolz und sehr glücklich." Auch die sechs Jahre jüngere Hentschel jubelte. "Es war ein echt toller Wettkampf", sagte sie und betonte nach Weltcup und EM: "Der krönende Abschluss der Reise ist unglaublich."

Timo Barthel konnte am Tag nach Bronze zusammen mit Patrick Hausding im Synchronspringen auch ohne Edelmetall mit Rang vier beim Turmspringen zufrieden sein - das galt ebenfalls für den erst 16-jährigen Jaden Eikermann auf Platz sieben. Der Sieg ging an Aleksander Bondar aus Russland.

Für Punzel war es die vierte Medaille und der zweite Titel in Budapest, die Wasserspringer insgesamt freuten sich schon über achtmal Edelmetall. Mit viermal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze waren die Wasserspringer schon vor dem Turm-Finale sogar noch besser als bei der umjubelten Heim-EM 2014 in Berlin. Damals hatten sie dreimal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:210516-99-621489/5

dpa