Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News Mronz befürwortet Offenlegung von Olympia-Einnahmen
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News Mronz befürwortet Offenlegung von Olympia-Einnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
14:59 11.07.2019
Fordert Transparenz vom DOSB: Michael Mronz. Quelle: Marius Becker
Berlin

"Ich würde es begrüßen, dass der Deutsche Olympische Sportbund seine Einnahmen durch das IOC jährlich veröffentlicht, da es zu mehr Transparenz und damit einer höheren Akzeptanz in der Bevölkerung führen würde", sagte Mronz der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Der 52-Jährige steht hinter der Initiative Rhein Ruhr City 2032, die die Sommerspiele nach Nordrhein-Westfalen holen will, und ist Geschäftsführer des Aachener CHIO-Reitturniers. "Wenn man sich bewusst macht, dass 90 Prozent der Gelder, die das IOC einnimmt, wieder an die über 200 nationalen Verbände ausgeschüttet werden und damit der Sport nachhaltig gefördert wird, dann zeigt es, welch große Bedeutung die olympische Bewegung weltweit hat", sagte Mronz.

dpa

Die Olympischen Spiele sind wieder in die negativen Schlagzeilen geraten. Der früherer Gouverneur von Rio hat Schmiergeldzahlungen für den Stimmenkauf untre IOC-Mitgliedern einräumt. Auch die Bewerber Tokios stehen in Verdacht, die Sommerspiele 2020 gekauft zu haben.

11.07.2019

Japans Nationalstadion für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio ist fast fertig. Fünf Monate vor dem Abschluss der Arbeiten sind 90 Prozent der Mehrzweckarena gebaut, wie die Organisatoren erklärten.

11.07.2019

Die israelischen Springreiter erleben im kommenden Jahr in Tokio ihre olympische Premiere.

Mit einem Sieg beim Qualifikationsturnier in Moskau sicherte sich Israels Team die erstmalige Teilnahme bei den Spielen.

11.07.2019