Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News Loch peilt Peking an: "Körperlich keine Probleme"
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News Loch peilt Peking an: "Körperlich keine Probleme"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
06:05 02.10.2019
Schönau am Königssee

"Die Bahn ist ganz interessant, endlich ist mal wieder ein Kreisel dabei. Im Moment passt alles ganz gut. Körperlich hab ich keine Probleme, ich bin relativ gut an meinen Bestwerten dran", sagte Loch in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Im 30. Jahr nach dem Mauerfall gibt der gebürtige Thüringer auch Einblicke in seine Kindheit. "Ich fühle mich als Bayer, auf jeden Fall. Ich kenne es ja nicht anders, meine erste Erinnerungen sind irgendwo im Kindergarten", meinte der Ausnahme-Rodler, der mit Papa Norbert im Alter von zwei Jahren von Sonneberg nach Bayern an den Königssee zog. Der 95-Kilo-Athlet kann sich genau an seine Anfänge im Eiskanal erinnern. "Ich bin im Jugend- oder Kinder-Bereich immer hinterhergefahren. Ich war auch nur ein Strich in der Landschaft, kein Gewicht drauf und alle anderen sind mir um die Ohren gefahren. Wenn ich mir das heute so überlege, hätte ich eigentlich damals sagen müssen: ich lasse es", sagte der heutige Polizeihauptmeister.

Trotz seines schweren Sturzes 2008 in Whistler blendet er die Angst im Eiskanal aus. "Wenn ich mich da oben hinsetze und sage, ich habe zuhause Frau und zwei Kinder, es könnte ja was passieren, dann bräuchte ich nicht fahren", betonte er. "Wenn die Ampel grün wird, will ich nur sauber runterkommen und alles geben. Da gibt es keine Gedanken über hätte, wäre, wenn."

dpa

Die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA geht nicht davon aus, dass ihre Sportler bald wieder unter eigener Fahne bei Olympischen Spielen antreten dürfen.

"Es gibt eine ernsthafte Bedrohung", sagte RUSADA-Chef Juri Ganus der Agentur Interfax in Moskau.

01.10.2019

Deutschlands Wasserballer werden in der Olympia-Saison aus Termingründen auf einen Start in der Weltliga verzichten und damit einen der drei internationalen Titelkämpfe des Jahres 2020 komplett auslassen.

30.09.2019

Die deutschen Volleyballer treffen im Kampf um ihre letzte Olympia-Chance für Tokio 2020 auf machbare Gruppengegner.

Die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani bekommt es bei dem Achter-Turnier in Berlin vom 5. bis zum 10. Januar zunächst mit Tschechien, Belgien und Vize-Europameister Slowenien zu tun.

30.09.2019