Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News IOC-Präsident Bach: "Bedenken verschiedene Szenarien"
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News IOC-Präsident Bach: "Bedenken verschiedene Szenarien"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
07:19 20.03.2020
Die Olympischen Spiele sind für Ende Juli in Japan geplant. Quelle: Jae C. Hong/AP/dpa
New York

In einem Interview der "New York Times" sagte der 66 Jahre alte Deutsche: "Natürlich bedenken wir verschiedene Szenarien, aber im Gegensatz zu vielen anderen Sportverbänden oder Profi-Ligen sind wir noch viereinhalb Monate entfernt von den Spielen." Weltweit seien Ligen optimistischer als das Internationale Olympische Komitee, "weil sie ihre Veranstaltungen bis April oder Ende Mai verschoben haben. Wir sprechen über Ende Juli."

In den vergangenen Tagen ist die Kritik an der Haltung des IOC immer lauter geworden. Viele Sportler aus Deutschland wünschen sich eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio und beklagen unfaire Bedingungen durch die schwierige Situation vieler Athleten weltweit.

dpa

Kanu-Verbandschef Thomas Konietzko hält das Festhalten des Internationalen Olympischen Komitees an den Sommerspielen in Tokio für richtig.

"Stellen Sie sich vor, was das für ein positives Zeichen für die Welt wäre, wenn es uns gelingt, die Olympischen Spiele als erste Veranstaltung nach dieser weltweiten Krise stattfinden zu lassen", sagte der Spitzenfunktionär der Zeitung "Neues Deutschland".

20.03.2020

Die frühere Spitzen-Leichtathletin Heide Ecker-Rosendahl kann nicht nachvollziehen, dass die Olympischen Spiele in Tokio aufgrund der Coronavirus-Pandemie noch nicht abgesagt sind.

20.03.2020

Die Kritik am Internationalen Olympischen Komitee nimmt zu - und auch der Zweifel an fairen Spielen in Tokio wächst. Die Einschränkungen bei den Qualifikationen sind massiv. Das IOC sieht noch keinen Grund für eine Entscheidung: Bis zur Eröffnung seien doch vier Monate Zeit.

19.03.2020