Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News "Ein Schlag": Russland-Strafe für Usada-Boss Tygart zu milde
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News "Ein Schlag": Russland-Strafe für Usada-Boss Tygart zu milde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
16:01 09.12.2019
Hätte sich härtere Sanktionen gegen Russland gewünscht: Travis Tygart. Quelle: Maja Hitij/dpa
Anzeige
Lausanne

Alle, die den Sport schätzen, sollten laut Tygart "eine Revolte gegen das kaputte System" starten, um Reformen zu erzwingen.

Die Wada habe 2018 die härtesten Sanktionen angekündigt, sollte Russland die Regeln nicht befolgen. "Doch jetzt geht es wieder los. Die Wada sagt etwas und macht etwas ganz anderes", monierte Tygart. Es sei unbestritten, dass Russland die vorsätzlichste, tiefgreifendste und weitreichendste Korruption in der Sportwelt begangen habe. Russland habe "Geld über Moral, Missbrauch über Gesundheit und Korruption über olympische Werte und Träume der Athleten" gesetzt.

Anzeige

dpa