Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Olympia-News Coe fordert Verschiebung der Olympischen Spiele
Thema Specials Olympia 2016 Olympia-News Coe fordert Verschiebung der Olympischen Spiele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Olympia 2016
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:08 23.03.2020
Sebastian Coe ist der Präsident des Welt-Leichtathletik-Verbandes World Athletics. Quelle: Michael Kappeler/dpa
Anzeige
London

Das IOC hatte tags zuvor erklärt, sich mit seiner Entscheidung vier Wochen Zeit zu lassen.

In seinem Brief, den die BBC in Auszügen veröffentlichte, nannte der britische Doppel-Olympiasieger über 1500 Meter drei Hauptgründe für seine Forderung nach Verschiebung der Spiele: Es gebe aufgrund der Ausbreitung der Covid-19-Krankheit keine fairen und gleichen Wettbewerbsbedingungen, zum anderen bestehe erhöhte Verletzungsgefahr, wenn "Athleten jetzt nicht richtig trainieren können" und drittens sei da die Verunsicherung der Athleten, die "echte Qualen verursache, denen wir gemeinsam ein Ende setzen können."

Auch der britsche Leichtathletik-Verband, sein US-amerikanischer Amtskollege und mehrere nationale olympische Leitungsgremien hätten das IOC schon in den vergangenen Tagen aufgefordert, die Spiele zu verschieben, unterstrich Coe.

dpa

Der dreimalige Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel hat sich für eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio ausgesprochen.

"Wir erwarten natürlich eine Entscheidung des IOC.

23.03.2020

Der Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB), Bob Hanning, hält eine Ausrichtung der Olympischen Spiele mit Blick auf die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus für abwegig.

23.03.2020

Fast alle Sportler trainieren wegen der Corona-Krise individuell. In Vollkontakt-Sportarten wie dem Ringen ist Sparring aber entscheidend. Für Weltmeister Stäbler ist die Lage verzwickt: Er hat zwar einen kuriosen Standortvorteil - dennoch bangt vor allem er um Olympia.

23.03.2020