Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auf Leben und Tod Wie dieser Mann gegen den Tod kämpft
Thema Specials DNN-Aktionen Auf Leben und Tod Wie dieser Mann gegen den Tod kämpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:49 02.11.2018
Jürgen Weitz in einem OP-Saal des Uniklinikums. Jährlich befassen sich die Mitarbeiter der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie mit rund 3 000 Fällen. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Petra hat es geschafft. In Wanderkluft gekleidet steht sie auf einer Bergkuppe und reißt die Arme in die kühle Alpenluft. Die 56-Jährige strahlt über...

Prof. Adrian Dragu leitet die Abteilung Plastische und Handchirurgie der Dresdner Uniklinik. Er und sein Team behandeln Patienten mit komplexen Verletzungen, Weichteilinfektionen, Verbrennungen, finden z.B. eine Lösung, um ein 25 Zentimeter großes Loch im Schädel abzudecken, weil Haut und Knochen fehlen. „Wir trauen uns an Fälle, bei denen andere zurückscheuen.“

02.11.2018
DNN-Serie Auf Leben und Tod - Ich kann nicht Ewigkeit schenken, aber Zeit

Mario Marx gehört zu der Hand voll deutscher Top-Spezialisten für die Rekonstruktion weiblicher Brüste. Seine Patienten kommen von Tokio bis Stuttgart, um sich von dem Senologen im Radebeuler Elblandklinikum operieren zu lassen. Vor zehn Jahren kam eine Lehrerin aus Sachsen zu ihm – völlig resigniert. Der Krebs war zurückgekehrt. Inoperabel, hieß es.

02.11.2018
DNN-Serie „Auf Leben und Tod“ - Reparatur statt Amputation

Die Unfallchirurgie hat in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht, sagt Dr. Christian Kleber vom Uniklinikum: Wo die Ärzte früher amputieren mussten, können sie heute in vielen Fällen die Arme und Beine der Patienten retten – durch technologische Fortschritte, aber auch durch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Medizinern.

02.11.2018