Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Sachsen hält Corona-Regeln trotz guten Wetters ein
Thema Specials Coronavirus Sachsen hält Corona-Regeln trotz guten Wetters ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:39 10.04.2020
Trotz gutem Wetter blieben am Karfreitag die Menschen in Dresden zu Hause. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Die Polizei hat am Karfreitag weiter die Einhaltung der Corona-Regeln in Sachsen kontrolliert. So wurden etwa in Leipzig vom Morgen des Gründonnerstags bis zum Morgen des Karfreitags 73 Einsätze im Zusammenhang mit der Corona-Schutz-Verordnung registriert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Etwa ein Drittel der Einsätze gehe auf Hinweise aus der Bevölkerung zurück, sagte eine Sprecherin. Oft würden etwa Zusammenkünfte mehrerer Menschen gemeldet.

Alaunpark in Dresden bleibt an Karfreitag leer

„Aber überwiegend halten sich die Menschen an die Verordnung“, betonte die Sprecherin. Unter anderem war die Polizei Karfreitag mit dem Rad im Stadtgebiet unterwegs. In Chemnitz machten Beamte am Donnerstagabend zwei Grillpartys ein Ende, in Lunzenau (Mittelsachsen) bekam eine Gruppe von sieben jungen Erwachsenen Platzverweise, weil sie gemeinsam unterwegs waren. In Olbernhau (Erzgebirge) hatte sich ein Dutzend Menschen im Stadtpark versammelt.

Anzeige

Das tägliche DNN Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Dresden täglich gegen 7 Uhr im E-Mail-Postfach

Im Kreis Görlitz gab es nach Polizeiangaben kaum Verstöße. „Wir sind selbst überrascht“, sagte ein Sprecher. Der Karfreitag sei als erster Tag des langen Osterwochenendes „sehr entspannt“ verlaufen. Auch der Alaunpark in Dresdner Szeneviertel Neustadt - sonst ein beliebter Ort für Jugendliche und Grillpartys - blieb am Freitag weitestgehend leer. Am Elbufer in Dresden waren zahlreiche Menschen sportlich unterwegs - mit dem Rad, per Inliner oder zu Fuß. Die meisten allerdings nur zu zweit oder in Familie.

Keine Drohnen zur Kontrolle in Sachsen

Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) hatte verstärkte Kontrollen während der Osterfeiertage angekündigt, dafür sollen auch Kräfte der Bereitschaftspolizei sowie berittene Polizisten im Einsatz sein. Auf den Einsatz von Drohnen will Sachsen allerdings - anders als andere Bundesländer - verzichten.

Die Corona-Schutz-Verordnung sieht vor, dass Haus oder Wohnung nur aus „triftigen Gründen“ verlassen werden dürfen. Dazu zählen die Wege zur Arbeit und zum Einkaufen, die Hunde-Gassirunde, der Besuch im Kleingarten sowie Sport und Bewegung an der frischen Luft - allerdings mit der deutlichen Einschränkung „vorrangig im Umfeld des Wohnbereichs“. Für Fragen zu Corona und den bestehenden Ausgangsbeschränkungen hat das Gesundheitsministerium auch während der Feiertage eine Hotline geschaltet. Sie ist jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.

Mehr Infos zu Corona in Dresden und der Region

Corona hat Dresden im Griff. Die wichtigsten Texte und weitere Überblicksartikel zum Thema:

Aktuelle Texte

Der Gesamtüberblick

Von dpa

Anzeige