Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Gegner der Corona-Einschränkungen demonstrieren in Sachsen
Thema Specials Coronavirus Gegner der Corona-Einschränkungen demonstrieren in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 10.05.2020
In Sachsen gab es am Wochenende einige Demos hinsichtlich der Corona-Einschränkungen. (Symbolfoto). Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d
Anzeige
Dresden

Trotz der Ankündigung weiterer Lockerungen in der Corona-Krise haben am Wochenende in ganz Sachsen Menschen gegen die Restriktionen zur Eindämmung der Pandemie demonstriert. Hunderte Menschen gingen auf die Straße, der Großteil der Versammlungen war genehmigt. Kundgebungen gab es am Samstag unter anderem in Schwarzenberg (Erzgebirgskreis), Meerane und Crimmitschau (Landkreis Zwickau), Plauen (Vogtlandkreis) und Bautzen, wie die Polizeidirektionen mitteilten. Die Versammlungen sind den Angaben zufolge weitestgehend störungsfrei verlaufen.

Rechte Parolen bei Corona-Demos

In Schwarzenberg waren nach Polizeiangaben etwa 300 Menschen unter dem Motto „Corona-Wahnsinn stoppen! Freiheit jetzt!“ auf die Straße gegangen. Dort riefen zehn Männer rechte Parolen. Die Beamten stellten ihre Identität fest. Die Ermittlungen dazu dauern noch an, wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte. Gegen einen 18-Jährigen, der Pyrotechnik gezündet hatte, wurde Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz erstattet. 270 Beamte waren den Angaben zufolge im Einsatz.

Anzeige

Das tägliche DNN Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Dresden täglich gegen 7 Uhr im E-Mail-Postfach

Kommen weitere Lockerungsmaßnahmen?

Das Kabinett in Dresden will am Dienstag (12. Mai) über die neuen Verordnungen für weitere Lockerungen abstimmen. Ab dem 18. Mai sollen die Kinder in Sachsen wieder Kitas und Grundschulen besuchen können, am gleichen Tag sollen alle Geschäfte ohne Auflagen öffnen dürfen. Die bisherige Öffnungsbeschränkung auf eine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern fällt weg. Ab 15. Mai sollen Kneipen, Biergärten und Restaurants wieder öffnen dürfen.

Resümee nach dem Wochenende

Unterdessen nutzen die Sachsen bereits gewährte Lockerungen wie neue Einkaufsfreiheiten nur verhalten. Es war das erste Wochenende nach den von Sachsens Landesregierung beschlossenen Lockerungen während der Corona-Epidemie. Demnach konnten größere Geschäfte und Einkaufszentren wieder öffnen, mussten aber ihre Fläche auf 800 Quadratmeter verkleinern.

Die Zahl der Corona-Infizierten in Sachsen ist am Wochenende nur leicht gestiegen. In Dresden wurden von Freitag auf Sonntag acht Neuinfektionen registriert. Am Sonntag gab es im Freistaat 4947 Fälle und damit 29 mehr als am Vortag, wie das Gesundheitsministerium in Dresden mitteilte. Allein 23 der Neuinfektionen wurden im Landkreis Bautzen registriert. In neun der 13 kreisfreien Städte und Landkreise Sachsens wurden keine neuen Fälle gemeldet. Die Zahl der Toten blieb im Vergleich zum Vortag mit 187 konstant.

Mehr Infos zu Corona in Dresden und der Region

Corona hat Dresden im Griff. Die wichtigsten Texte und weitere Überblicksartikel zum Thema:

Aktuelle Texte

 Der Gesamtüberblick

Von dpa