Dresden: Coronazahlen am Donnerstag 17.09.2020
Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Corona in Dresden: Drei neue Fälle am Donnerstag
Thema Specials Coronavirus

Dresden: Coronazahlen am Donnerstag 17.09.2020

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 17.09.2020
Wer einen Coronatest macht, muss einen Abstrich der Rachenschleimhaut nehmen lassen. Quelle: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Dresden

Die Coronakurve steigt am Donnerstag um drei weitere Fälle an. Gleichzeitig haben sich vier Personen von ihrer Erkrankung erholt und gelten als genesen. Im Krankenhaus liegen derzeit zwei Covid-19-Patienten.

Ansteckungszahl auf niedrigem Niveau

58 aktive Infektionen ergeben sich aus der aktuellen Statistik aus dem Rathaus. Von den bisherigen 767 Patienten sind 699 bereits genesen. Seit Anfang März zählte die Stadt 82 Krankenhausfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Anzeige

Trotz täglich neuer Fälle leuchtet die Corona-Ampel der Elbestadt nach wie vor dunkelgrün. Fünf Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern berechnet das Gesundheitsamt aktuell. Erst wenn die Zahl auf 21 steigt, schaltet die Ampel auf hellgrün. Dann würde die sogenannte „Stufe des Wachstums“ beginnen. In dieser sieht die Stadt eine genauere Analyse der Ansteckungen und daraus abzuleitende gezielte Maßnahmen vor.

Meiste Betroffene zwischen 35 und 59 Jahren

Das Robert-Koch-Institut (RKI) zählt für Dresden aktuell 758 Coronafälle. Die Zahlen werden vom Gesundheitsamt an die Behörde weitergeleitet, sodass bei der Meldekette gelegentlich Verzögerungen entstehen. Nach Angaben des RKI steckten sich in der Landeshauptstadt am häufigsten Menschen mit dem Virus an, die zwischen 35 und 59 Jahre alt sind. In dieser Altersgruppe zählte das Institut 297 Infizierte, davon 157 Männer und 140 Frauen.

In den anderen Altersgruppen sehen die Zahlen wie folgt aus: In der Spanne von 15 bis 34 zählt das RKI 287 Coronafälle. Es handelt sich um 155 Männer und 132 Frauen. Im Bereich 60 bis 79 Jahre sind es bisher 95 Patienten, davon sind 49 männlichen und 46 weiblichen Geschlechts. 80 Jahre und älter sind 51 Betroffene, darunter 20 Männer und 31 Frauen.

Mehr Infos zu Corona in Dresden und der Region

Die Neuinfektionszahlen steigen in Dresden leicht an, Corona ist weiterhin ein Thema. Die wichtigsten Texte und weitere Überblicksartikel:

Aktuelle Texte

 Der Gesamtüberblick

28 Infizierte unter 15 Jahren

Bei Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahre erfasst die RKI-Statistik 28 Fälle. Im Einzelnen handelt es sich um sechs Jungen und fünf Mädchen im Alter von null bis vier Jahren sowie elf Jungen und sechs Mädchen im Alter von fünf bis 14 Jahren.

Zehn Todesfälle

Die Zahl der Todesfälle liegt weiter stabil bei zehn. Seit 25. Mai ist diese Zahl unverändert. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) waren sieben der Verstorbenen Männer und drei Frauen. Vier Männer waren zwischen 60 und 79 Jahre alt, drei Männer 80 Jahre oder älter. Eine Verstorbene war zwischen 60 und 79 Jahren alt, zwei Frauen 80 Jahre oder älter.

Von lc