Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Drei Mitarbeiter infiziert: TU Dresden verschärft Corona-Maßnahmen
Thema Specials Coronavirus Drei Mitarbeiter infiziert: TU Dresden verschärft Corona-Maßnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:31 17.03.2020
Insgesamt drei Mitarbeiter der TU Dresden sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Quelle: dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Dresden

Zwei weitere Mitarbeiter der TU Dresden sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilt die Universität mit. „Die beiden betroffenen Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Alle Personen, die mit ihnen Kontakt hatten, wurden informiert“, lässt die TU verlauten. Zudem seien die Beschäftigten und Studierenden in den betroffenen Struktureinheiten angewiesen worden, für zwei Wochen von zu Hause zu arbeiten.

Die Zahl der infizierten TU-Mitarbeiter steigt nunmehr auf drei. Erst am Freitag wurde bekannt, dass ein Doktorand der TU Dresden sich im Rahmen einer Dienstreise nach Frankreich mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Anzeige

Präsenzveranstaltungen beginnen frühestens am 4. Mai

In Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen hat die TU Dresden verschärfte Maßnahmen getroffen. In Abstimmung mit sächsischen Unis und Hochschulen wurde der Vorlesungsstart erneut verschoben. Ursprünglich sollte das Semester Anfang April beginnen. Schon am vergangenen Donnerstag gab die TU Dresden eine Verschiebung des Semesterstarts auf den 27. April bekannt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Nun steht fest: Die Präsenzveranstaltungen werden frühestens am 4. Mai beginnen.

Des Weiteren untersagt die Universität ab sofort und bis auf weiteres die Durchführung von Dienstreisen. Bereits erteilte Genehmigungen seien aufgehoben, heißt es. Alle Sportangebote, Proben und Veranstaltungen der künstlerischen Gruppen werden an der TU Dresden ab sofort eingestellt. Die zentralen Lehr- und Lernräume werden geschlossen, ebenso die Gewächshäuser und öffentlichen Toiletten des Botanischen Gartens. Das Freigelände kann während der Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr weiterhin besucht werden.

Alle Infos zu Corona in Dresden und der Region

Stadt Dresden und Freistaat Sachsen schalten Info-Telefon zur Kinderbetreuung

Wegen Corona: Diese gravierenden Einschränkungen kommen in den nächsten Tagen

Leben mit Corona: So ging es ohne Schulpflicht an Dresdner Schulen zu

Corona-Betroffene: So lässt uns Dresden im Stich

Coronafall am St. Benno-Gymnasium Dresden – Alle Schüler und Lehrer in Isolation

Tolkewitz und Blasewitz: Zwei Kitas in Dresden nach Coronafällen geschlossen

Coronavirus in Sachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten

Von Junes Semmoudi

Im Kampf um die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus bleiben ab Donnerstag in Sachsen alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte geschlossen. Auch Bars und Kneipen bleiben zu, Speisegaststätten öffnen eingeschränkt.

17.03.2020

Vor dem einzigen noch geöffneten sächsisch-polnischen Grenzübergang Ludwigsdorf staut sich der Verkehr mittlerweile auf der A 4 über 40 Kilometer. Die Polizei rät, den Abschnitt zu meiden. Wer über die Grenze muss, sollte mit vollem Tank losfahren.

17.03.2020

Wer als Angeklagter, Zeuge oder anderer Beteiligter eine Ladung zum Amtsgericht Dresden erhalten hat, bleibt zum Erscheinen verpflichtet. Allerdings rät das Amtsgericht, beim zuständigen Referat telefonisch nachzufragen, ob die Verhandlung stattfindet.

17.03.2020