Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Das Virus überlebt: Französischer Covid-19-Patient aus Dresdner Klinikum entlassen
Thema Specials Coronavirus Das Virus überlebt: Französischer Covid-19-Patient aus Dresdner Klinikum entlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 28.04.2020
Nach bangen Wochen auf der Intensivstation konnte der französische Patient aus dem Elsass nun seine Reha in Kreischa antreten. Quelle: Städtisches Klinikum Dresden
Anzeige
Dresden

Zwei bislang vom Städtischen Klinikum Dresden betreute Covid-19-Patienten aus Frankreich machen nun in der Bavaria Klinik Kreischa ihre Rehabilitation. Der erste Franzose war bereits in der vergangenen Woche zur Nachbehandlung entlassen worden, der zweite folgte am Montag.

Anzeige
Das tägliche DNN Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Dresden täglich gegen 7 Uhr im E-Mail-Postfach

„Il va bien“ (französisch für: „Ihm geht’s gut“), schrieb das Klinikum am Dienstag. Der Patient aus Mulhouse sei vor gut drei Wochen in einem lebensbedrohlichen Zustand nach Dresden geflogen worden und auf die Intensivstation am Standort Neustadt/Trachau gekommen.

Lesen Sie auch:

Mit seiner Familie habe er bisher zumindest per Bildtelefonie Kontakt halten können. „Wir sind alle sehr glücklich über den positiven Ausgang und wünschen ihm weiterhin alles Gute. Bonne chance!“, hieß es.

Mehr Infos zu Corona in Dresden und der Region

Corona hat Dresden im Griff. Die wichtigsten Texte und weitere Überblicksartikel zum Thema:

Aktuelle Texte

 Der Gesamtüberblick

Von dpa/sn