Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Corona: Städtisches Klinikum verdoppelt Beatmungsplätze
Thema Specials Coronavirus Coronavirus Corona: Städtisches Klinikum verdoppelt Beatmungsplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:13 23.03.2020
Blick auf das Haus P des Städtischen Klinikums Quelle: E-Mail-LVD
Anzeige
Dresden

Das Städtische Klinikum meldet „beste Vorbereitung“ auf Patienten mit begründetem Corona-Verdacht. Patienten können von nun an auf sechs Stationen versorgt werden. Die Anzahl der Beatmungsplätze wurde verdoppelt. Pflegedirektorin Petra Vitzthum lobt das Personal: „Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter“, sagt sie: „mit höchstem persönlichen Engagement und sehr professionell bereiten wir uns gemeinsam auf die kommende Corona-Krankheitswelle vor. Trotz großer Sorge um die eigene Familie geben Pflegende, Ärzte und die anderen Berufsgruppen dabei alles.“

80 Beatmungsplätze

Ab sofort verfügen beide Notaufnahmen an den Standorten Neustadt/Trachau und Friedrichstadt über einen separaten Bereich für Patienten, die als begründete Corona-Verdachtsfälle eingestuft werden und stationär aufgenommen werden müssen. Für die klinische Betreuung von ausschließlich Corona-Patienten sind zurzeit sechs Stationen frei, weitere werden nach Bedarf folgen. „Außerdem haben wir unsere Beatmungsplätze auf 80 verdoppelt und stehen im intensiven Austausch mit allen anderen Dresdner Krankenhäusern um die Behandlung optimal zu koordinieren“, sagt Prof. Dr. Florian Stockhammer, Leiter des COVID-Koordinationsteams am Städtischen Klinikum.

Anzeige

Telefonische Anmeldung erbeten

Getrennt von der sonstigen Notfallversorgung können dort Patienten versorgt werden, die einer stationären Aufnahme bedürfen und die unter einem begründeten Verdacht stehen, mit dem neuartigen Coronavirus infiziert zu sein. Als begründete Verdachtsfälle gelten Personen, die maximal 14 Tage vor Symptombeginn in den Risikogebieten weilten oder innerhalb dieser Zeit Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten und akute Atemwegserkrankungen aufweisen.

Das Städtische Klinikum bittet um eine telefonische Voranmeldung:

Standort Neustadt/Trachau: 0351 8562380

Standort Friedrichstadt: 0351 4801815

Coronavirus-Verdachtsfälle, die keiner stationären Aufnahme bedürfen, werden gebeten, sich weiterhin telefonisch an den jeweiligen niedergelassenen Arzt bzw. das Gesundheitsamt zu wenden.

Alle Infos zu Corona in Dresden und der Region

Wer managt in Dresden die Corona-Krise?

So verteilen sich die Infektionen in Dresden

Innenminister verkündet sachsenweites Ausgangsverbot

OB Hilbert lobt Umgang der Dresdner mit den Ausgangsregeln

Ausgangssperre – Polizei unterbindet Partys und bändigt Betrunkene

Einkaufen in Zeiten der Corona-Krise – Eine Kolumne

Ausgang untersagt: Dresden verschärft Corona-Regeln

DVB dünnen Fahrplan weiter aus

Sachsen schließt ab Donnerstag nicht lebensnotwendige Geschäfte

Gastronomie in Dresden liegt brach

Stadt Dresden und Freistaat Sachsen schalten Info-Telefon zur Kinderbetreuung

Coronavirus in Sachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten

Corona: Diese Geschäfte bleiben in der Dresdner Altmarkt-Galerie offen

Städtisches Klinikum Dresden richtet Corona-Aufnahme ein

Von DNN

23.03.2020
23.03.2020
Anzeige