Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus 586. Dresdner Striezelmarkt unter Vorbehalt
Thema Specials Coronavirus Coronavirus 586. Dresdner Striezelmarkt unter Vorbehalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 31.03.2020
Lichterglanz unter Vorbehalt: der Dresdner Striezelmarkt soll am 26. November eröffnet werden. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Das ist dann mal vorausschauend: Die Stadtverwaltung will die Marktgebühr von den Striezelmarkthändlern erst nach dem Jahreswechsel 2020 kassieren und nicht wie üblich vor Marktbeginn. Händler, die ihre Waren auf dem 586. Striezelmarkt feilbieten dürfen, erhalten einen Bescheid unter Vorbehalt, teilte jetzt das Rathaus mit. Die Zuweisungen werden mit der Bedingung versehen, dass der Markt tatsächlich stattfinden kann.

Das mag im – wenn auch kalten – Frühjahr ungewöhnlich klingen. Da aber kein Mensch weiß, was in Sachen Corona-Pandemie noch so alles auf Dresden zukommt, sichert sich die Stadtverwaltung rechtlich ab. Bisher eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Anzeige

Der 586. Dresdner Striezelmarkt soll vom 26. November bis 24. Dezember 2020 stattfinden. Am 5. März hatte die Landeshauptstadt Händlerinnen und Händler aufgerufen, ihre Zulassung bis zum 2. April 2020 zu beantragen. Aufgrund der besonderen allgemeinen und wirtschaftlichen Situation wegen der Coronakrise verlängert die Stadtverwaltung die Bewerbungsfrist bis zum 4. Mai 2020.

Die bisher verwendeten Antragsformulare behalten Ihre Gültigkeit und die Antragsformalitäten bleiben vollumfänglich unberührt bestehen. Die Antragsunterlagen können auch weiterhin unter www.dresden.de/maerkte abgerufen werden.

Mehr Infos zu Corona in Dresden und der Region

Corona hat Dresden im Griff. Die wichtigsten Texte und weitere Überblicksartikel zum Thema:

Aktuelle Texte

19 Neuinfektionen in Dresden

586. Striezelmarkt unter Vorbehalt

Verstöße gegen Corona-Rechtsverordnung werden jetzt richtig teuer

Dresdner Soziologe erklärt: Wie Corona das gesellschaftliche Leben verändern kann

So gehen Automobilzulieferer mit dem Shutdown in der Corona-Krise um

Welche Probleme am Corona-Bürgertelefon in Dresden gelöst werden

Kretschmer zur Corona-Krise: „Wir müssen bis Ostern warten“

Chef der Uniklinik Dresden: „Wir sind für italienische Corona-Patienten gerüstet“

Dresdens AfD-Stadtratsfraktion hat den Corona-Schuss nicht gehört

Feuchttücher statt Toilettenpapier: Abwasserbetriebe warnen vor Verstopfungen

Der Gesamtüberblick

Hilfe für Geschäfte und Gastronomie in Dresden und Umgebung

Corona in Dresden: Diese Artikel sollten Sie gelesen haben

Dresden und Sachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten

Das DNN-Themenspecial zum Corona-Virus: Infos deutschlandweit

Von tbh

Anzeige