Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Coronavirus: Steuerliche Hilfsangebote für Sachsens Firmen
Thema Specials Coronavirus Coronavirus: Steuerliche Hilfsangebote für Sachsens Firmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 09.03.2020
Eine Finanzspritze wegen Coronavirus: Sachsens Finanzämter wollen Firmen unter die Arme greifen. (Symbolbild) Quelle: Foto: AOK Nordwest
Anzeige
Dresden

Sachsen will von der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus betroffenen Unternehmen finanziell unter die Arme greifen. Wie das Finanzministerium in Dresden am Montag mitteilte, können die Finanzämter den Firmen steuerliche Hilfsangebote unterbreiten. Dabei gehe es zum Beispiel darum, dass laufende Vorauszahlungen zur Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer herabgesetzt oder ausgesetzt werden. Auch könnten fällige Steuerzahlungen gestundet und Säumniszuschläge erlassen sowie auf Vollstreckungsmaßnahmen vorübergehend verzichtet werden.

Unternehmen vor Liquiditätsengpässen bewahren

„Mit diesen bereits vorhandenen Instrumenten können wir einen Beitrag leisten, Unternehmen ein Stück weit vor Liquiditätsengpässen zu bewahren“, sagte Sachsens Finanzminister Hartmut Vorjohann (CDU). Betroffenen Unternehmen werde empfohlen, frühzeitig Kontakt mit dem zuständigen Finanzamt aufzunehmen.

Anzeige

 

Coronavirus-Liveblog: Spahn empfiehlt Homeoffice und rät von ÖPNV-Nutzung ab

Wer entscheidet in Sachsen über Veranstaltungsabsagen?

Fernfahrer mit Coronavirus in Leipziger Klinik – zehn Infizierte in Sachsen

Leipzigs erster Corona-Fall – so geht es dem Patienten

Von LVZ