Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Coronavirus: Messe Babywelt in Dresden wird verschoben
Thema Specials Coronavirus Coronavirus: Messe Babywelt in Dresden wird verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 10.03.2020
Die beliebte Messe Babywelt wird aufgrund des Coronavirus nun auf Anfang Juni verschoben. Quelle: FLEET Events
Dresden

Die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland sowie die Ankündigungen der Spitzenpolitiker, Veranstaltungen mit mehr als 1 000 Teilnehmern zu untersagen, haben den Veranstalter Fleet Events aus Hamburg dazu bewogen, die Messe Babywelt in Dresden für dieses Wochenende abzusagen. Die beliebte Babymesse soll nun am 6. und 7. Juni stattfinden.

„Wir halten uns bei der Beurteilung an die anerkannten Richtlinien des Robert Koch-Instituts sowie die darauf basierenden Empfehlungen der zuständigen Ämter, mit denen wir in regelmäßigem Austausch stehen“, sagte Thomas Köhl, Geschäftsführer von Fleet Events. Es sei ein schwerer Schritt, da Aussteller und das Babywelt-Team über einen langen Zeitraum intensiv an einer Veranstaltung gearbeitet haben. „Wir hoffen sehr auf das Verständnis von Ausstellern und Besuchern“, so Köhl weiter.

Aktuelle Hinweise für Aussteller und Besucher werden in den nächsten Tagen auf der Seite www.babywelt-dresden.de veröffentlicht.

Alle Infos zu Corona in Dresden und der Region

Coronavirus erreicht Dresden - insgesamt zehn Fälle in Sachsen

Corona-Virus: Dresdner Tourismus klagt über Einbußen

Corona im Landkreis Sächsische SchweizOsterzgebirge – Alle Verdachtsfälle negativ getestet

Coronavirus in Sachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten

Das müssen Dresdner zum Coronavirus wissen

Von DNN

Sachsen lockert wegen der Ausbreitung des Coronavirus das Sonntagsfahrverbot für Lastwagen, um mehr haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel zu transportieren. Die Regelung soll zunächst bis Anfang April gelten, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium in Dresden.

10.03.2020

Fast stündlich werden in Sachsen neue Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Der Freistaat ergreift deshalb neue Maßnahmen im Kampf gegen die Krankheit.

10.03.2020

Drei weitere Personen aus Dresden haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Die Betroffenen befinden sich in häuslicher Isolation. Somit steigt die Zahl der erkrankten Dresdner auf fünf. Auch sachsenweit nimmt die Zahl der Infektionen zu. Das Gesundheitsministerium richtet deshalb jetzt einen Krisenstab ein.

10.03.2020