Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Coronavirus: Schönfeld-Weißig stellt die Kommunalpolitik ein
Thema Specials Coronavirus Coronavirus: Schönfeld-Weißig stellt die Kommunalpolitik ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:59 13.03.2020
Daniela Walter Quelle: PR
Dresden

Die Ortschaft Schönfeld-Weißig hat alle Sitzungen des Ortschaftsrates und dessen Ausschüsse für die nächsten vier Wochen ausgesetzt. „Der Schutz der Bevölkerung, insbesondere unserer älteren Mitbürgerinnen und -bürger und derjenigen unter uns, welche an Vorerkrankungen leiden, steht für mich besonders stark im Vordergrund„, erklärte Ortsvorsteherin Daniela Walter (CDU) ihren Schritt. „Es gilt für jeden von uns, dass Mögliche zu tun, um eine Weiterverbreitung des Virus zu begrenzen!“

Bis zum 17. April werden die kommunalpolitischen Gremien in der Ortschaft mit mehr als 13.000 Einwohnern nicht mehr tagen. Die Arbeitsfähigkeit des Ortschaftsrates soll laut Walter in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltungsstelle sichergestellt werden. Für dringend zu treffende Entscheidungen, die keinen Aufschub dulden, werde der Rat Umlaufbeschlüsse fassen. Bisher würden aber keine eilbedürftigen Anträge und Vorlagen vorliegen, so die Ortsvorsteherin.

Gleichzeitig hat Walter auch eine für 25. April in Weißig geplante Informationsveranstaltung, den für 28. März vorgesehenen Frühjahrsputz und das Sport- und Familienfest am 1. Mai nach einer Risikobewertung abgesagt. Der Ortschaftsrat hätte am Montag um 19.30 Uhr in der Verwaltungsstelle Schönfeld-Weißig getagt.

Alle Infos zu Corona in Dresden und der Region

So entwickeln sich die Fahrgastzahlen der Verkehrsbetriebe in Dresden

Bibliotheken und Museen in Dresden dicht, Frauenkirche bleibt geöffnet

Diese Veranstaltungen in Dresden fallen aus

Viele Räder in Dresdens und Sachsens Kultur stehen still

Veranstalter müssen Events beim Gesundheitsamt Dresden melden

Coronavirus in Sachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten

Von Thomas Baumann-Hartwig

Das Coronavirus hat Dresden im Griff. So werden die SLUB und alle städtischen Bibliotheken ab Sonnabend schließen. Auch zahlreiche Museen sind betroffen. Die Frauenkirche soll aber weiter für Besucher zugänglich sein.

13.03.2020

Führt die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu einem Einbruch der Fahrgastzahlen bei den Verkehrsbetrieben in Dresden? Und wie gefährlich ist eine Fahrt mit Bus und Straßenbahn? Die Verkehrsbetriebe geben Auskunft.

13.03.2020

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat in Zusammenhang mit dem Coronovirus weiter Einschränkungen angekündigt. „Wir sind überall in Deutschland noch vor der Krise und werden die Fehler von Italien nicht wiederholen.“

13.03.2020