Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Coronavirus Coronakrise sorgt für Unruhe um Projekt an Grundschule in Dresden
Thema Specials Coronavirus Coronakrise sorgt für Unruhe um Projekt an Grundschule in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:36 05.03.2020
Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife hilft dabei, die Gesundheit zu schützen – vor einer Grippe ebenso wie vor dem Coronavirus. Quelle: Christin Klose/dpa
Anzeige
Dresden

Die Coronakrise löst bei Eltern von Grundschülern in Dresden Unruhe aus. In einem Schreiben an die DNN machen sich Eltern, die anonym bleiben wollen, Sorgen wegen einer „Großveranstaltung und Corona an der 49. Grundschule“. Vom 9. bis 14. März ist an der Schule eine Zirkusprojektwoche geplant. Die Kinder hätten täglich ab 7.30 Uhr Proben und Auftritte bis in die Abendstunden hinein.

Bei mehr als 400 Schülern plus Eltern, Betreuer und Verwandte sei die Durchführung der Veranstaltung „fahrlässig“. Wenn die Buchmesse oder Sportveranstaltungen in Deutschland abgesagt würden, stelle sich die Frage, ob es nicht vernünftig wäre, „dieses Projekt aus Sicherheitsgründen zu verschieben“.

Anzeige

Nun geht es bei der Buchmesse um eine Veranstaltung mit Zehntausenden Gästen aus der ganzen Welt, sie wurde abgesagt. Dagegen finden Bundesligaspiele mit Zehntausenden Zuschauern weiterhin statt, auch in Dresden.

„Keine Gefahr bei der Durchführung von Veranstaltungen“

Die Schul- und Hortleitung hat die Schulgemeinschaft bereits über Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge sowie Abstandhalten informiert. Bei einem Infektionsverdacht sollten Eltern und Kinder vorsorglich zu Hause bleiben. Laut Gesundheitsamt bestehe aktuell in „unserer Region keine Gefahr bei der Durchführung von Veranstaltungen“, so dass in Absprache von Schul- und Hortleitung sowie der Elternratsvorsitzenden die Zirkusvorstellungen wie geplant stattfinden sollen.

Diese Einschätzung bestätigte auf DNN-Anfrage das Landesamt für Schule und Bildung in Dresden. „Wir können die Bedenken der Eltern verstehen, aber der Schulleiter steht im direkten Kontakt mit dem Gesundheitsamt“, erklärte Sprecherin Petra Nikolov. Das Amt sehe aktuell bei der Durchführung des Zirkusprojektes keine Bedenken, da alle hygienischen Vorsichtsmaßnahmen vorhanden seien und eingehalten würden. Nikolov: „Die Schule handelt sehr umsichtig.“

Alle Infos zu Corona in Dresden und der Region

Corona im Landkreis Sächsische SchweizOsterzgebirge – Alle Verdachtsfälle negativ getestet

Coronavirus in Sachsen: Das ist die aktuelle Zahl der Infizierten

Corona-Virusalarm: Das ist die Lage in Dresden und der Region

Nächste Woche zündet Frühlingsturbo: Hilft das gegen Corona-Epidemie?

Coronavirus: Dresdner rüsten sich mit Hamsterkäufen für den Ernstfall

Das müssen Dresdner zum Coronavirus wissen

Von Ingolf Pleil

Der Dresdner Kronen-Apotheker Rolf Leonhardt glaubt nicht an eine längerfristige Verknappung von Desinfektionsmitteln. Doch um bei Bedarf medizinischen Einrichtungen zu helfen, will er die Mittel auch selber herstellen.

05.03.2020

Staatschefs aus Europa und China wollen sich Mitte September in Leipzig treffen, begleitet von rund 3000 Journalisten. Doch kann der Gipfel angesichts der Ausbreitung des Coronavirus überhaupt stattfinden?

04.03.2020

Am Donnerstag startet die Baumesse „Haus“ in der Messe Dresden. Daran ändert auch die Gefahr durch das Coronavirus nichts. Doch die Veranstaltung ergreift Sicherheitsmaßnahmen.

04.03.2020