Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Dresden in der Vorweihnachtszeit Dresdner nehmen mit sächsischen Musikern Weihnachtsalbum auf
Thema Specials Advent in Dresden Dresden in der Vorweihnachtszeit Dresdner nehmen mit sächsischen Musikern Weihnachtsalbum auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 07.12.2018
„Das Weihnachtsalbum“ haben die Singer-Songwriterin Enna Miau und der Produzent Ludwig Schmutzler, beide aus Dresden, ins Leben gerufen. Quelle: dpa
Dresden

Der erste Schnee des Jahres ist schon gefallen, ein Weihnachtsmarkt nach dem anderen öffnet seine Tore, und auch der alljährliche Geschenkkauf läuft allmählich an. Es ist wieder soweit, das Fest der Liebe wirft schon jetzt seinen unverkennbaren Schatten voraus. So auch in der Musikszene: Wie schon in den vergangenen Jahren sind wieder zahlreiche junge und gestandene Musiker aus Sachsen zusammengekommen, um neue Lieder für die Winter- und Weihnachtszeit aufzunehmen – und um eine Alternative zu entzauberten Weihnachts-Hits („Last Christmas“) und altbackenen Gesangsstücken („O du fröhliche“) zu bieten.

„Das Weihnachtsalbum“ haben die Singer-Songwriterin Enna Miau und der Produzent Ludwig Schmutzler, beide aus Dresden, ins Leben gerufen. In diesem Jahr trägt die CD den Titel „Neue Lieblingslieder“. Mitgewirkt haben unter anderem Sarah Brendel, Annemarié Reynis, Martin Seidel, Whysker oder das Leipziger Pop-Duo Moonmind. Gemeinsam mit befreundeten sächsischen Musikern haben die Künstler 13 deutschsprachige Songs für die Weihnachtsplatte geschrieben und in den Castle Studios Schloss Röhrsdorf aufgenommen.

Klassische Themen wie Winter, Familie und Nächstenliebe werden von den Komponisten aufgegriffen und in modernes Geschenkpapier eingepackt. So sind besinnliche Texte („Heimwärts zu den Wäldern“) entstanden, aber auch gewitzte Lieder. Mancher Song scheint einem Disney-Film entsprungen („Zur Weihnacht“), mancher setzt sich kritisch mit der Gesellschaft auseinander („Der Weihnachtsmann wird alt“). Und das Stück „Zu Dir“ handelt nicht etwa von friedvollen Stunden am festlich geschmückten Baum, sondern vom Warten im Stau zu Heiligabend und von Trost-Selfies. Alles in allem ist ein Album entstanden mit einer breiten Text- und Genrebandbreite – von Pop und Folk über Jazz, Neo-Classical und Bossa-Nova sind alle Stilrichtungen vertreten.

Vom Erlös des Albums wird ein Teil an einen wohltätigen Verein gespendet, in diesem Jahr an den Krisenintervention und Notfallseelsorge Dresden e.V. und an „Animal Equality“. Die CD ist in ausgewählten Dresdner Läden und online erhältlich. Außerdem wird sie auf einer kleinen Konzert-Tour in der Adventszeit verkauft. Die Tournee startet am 8. Dezember um 16 Uhr mit einem Konzert auf dem Weihnachtsmarkt Kunsthofpassage in der Neustadt, um 20 Uhr werden die Lieder des Weihnachtsalbums auf der Release-Feier im Café „v-cake“ zum Besten gegeben. Weitere Stationen sind das Blue Note, der Beachclub7 in Freiberg und der Märchenweihnachtsmarkt in Potsdam.

Am Sonnabend, 20 Uhr: Release-Feier im Café „v-cake“, Rothenburger Straße 14.

Mehr Infos unter www.weihnachtsalbum.com

Von Junes Semmoudi

In Dresden wird es am Wochenende rappelvoll. Beim Stollenfest am Sonnabend werden zehntausende Besucher erwartet, ebenso am Tag darauf in den großen Einkaufszentren der Stadt. Die öffnen am einzigen verkaufsoffenen Sonntag des Jahres stadtweit ihre Pforten.

07.12.2018

Ohne einen richtigen Weihnachtsmann ist für viele Familien die Bescherung Heiligabend undenkbar. Doch der Fachkräftemangel hat offensichtlich auch deren Branche erfasst. Rauschebärte sind knapp. In Leipzig gibt es noch ein anderes Problem.

01.12.2018

Im Zusammenhang mit dem Hinweis auf einen möglichen Anschlag auf Weihnachtsmärkte in Dresden und Chemnitz ermittelt die sächsische Generalstaatsanwaltschaft. Das Verfahren läuft gegen zwei wegen anderer Straftaten in Untersuchungshaft sitzende Beschuldigte, wie das Landeskriminalamt (LKA) in Dresden am Dienstag mitteilte.

27.11.2018