Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Theis und Schröder gewinnen spektakuläre NBA-Spiele
Sportbuzzer Sportmix Theis und Schröder gewinnen spektakuläre NBA-Spiele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 14.02.2020
Dennis Schröder erzielte 22 Punkte für die Oklahoma City Thunder. Quelle: Matthew Hinton/AP/dpa
Boston

Für die Celtics, Dritter der Eastern Conference, war es der siebte Heimsieg in Serie und der achte Erfolg in den letzten neun Spielen.

Theis stand in der Startformation und kam in 24 Minuten auf zwölf Punkte, fünf Rebounds und zwei Blocks, musste die Partie in der ersten Verlängerung nach seinem sechsten Foul allerdings vorzeitig beenden. Bester Werfer der Celtics war Jayson Tatum mit 39 Punkten. Bei den Clippers kam Lou Williams auf 35 Punkte.

Schröders Oklahoma City Thunder steht nach dem 123:118 (66:58)-Erfolg bei den New Orleans Pelicans bei acht Auswärtssiegen in Serie. Der 26-jährige Spielmacher verbuchte von der Bank kommend 22 Punkte sowie je drei Rebounds und Assists. Bester Werfer der Thunder war der Italiener Danilo Gallinari mit 29 Punkten, während Steven Adams in seiner siebten NBA-Saison mit einem Wurf in den Schlusssekunden der ersten Halbzeit aus der eigenen Hälfte der erste Dreier seiner NBA-Karriere gelang. Bei den Pelicans glänzte vor allem der zu Saisonbeginn lange verletzte Nummer-eins-Draft-Pick Zion Williamson, der zum zweiten Mal nacheinander über 30 Punkte erzielte.

Die NBA legt rund um das All-Star-Wochenende eine einwöchige Pause ein.

dpa

Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft steht als erstes Einzelrennen heute der Sprint der Damen an. Das Rennen im italienischen Antholz beginnt um 14.45 Uhr. Es übertragen ZDF und Eurosport.

14.02.2020

In Italien geht es bei den Biathlon-WW mit dem Damen-Sprint weiter. In den USA kämpfen die Eisschnellläufer um WM-Edelmetall, im russischen Sotschi die Rodler. In Lettland geht es um EM-Titel im Bob. Beim Weltcup-Super-G in Saalbach steht eine Party an.

14.02.2020

So hatten sich die deutschen Biathleten das nicht vorgestellt. Statt der erhofften Medaille verpassten die Skijäger beim WM-Auftakt in Antholz als Vierte den Platz auf dem Podest. Nach der Enttäuschung heißt die Devise: Jetzt erst recht.

13.02.2020