Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Zverev über Final-Aus bei US Open: "Denke jeden Tag daran"
Sportbuzzer Sportmix Tennis

Zverev über Final-Aus bei US Open: "Denke jeden Tag daran"

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 13.10.2020
Hadert immer noch mit seiner Niederlage im Finale der US Open: Alexander Zverev. Quelle: Marius Becker/dpa
Anzeige
Köln

Auf die Frage, wie oft er noch daran denke, sagte der 23-Jährige am Dienstag in Köln: "Was denken Sie denn? So jeden Tag 20 bis 25 Mal. Nachts auch. Und in meinen Träumen auch." 

Zverev hatte im Endspiel gegen den Österreicher Dominic Thiem am 13. September die ersten beiden Sätze gewonnen und verlor schließlich im Tiebreak des fünften und entscheidenden Satzes. "Ich war zwei Punkte davon entfernt, ein Grand-Slam-Turnier zu gewinnen", sagte Zverev während seiner Pressekonferenz in Köln mehrfach.

Anzeige

In den allerhöchsten Tönen schwärmte Zverev vom Spanier Rafael Nadal, der zum 13. Mal die French Open in Paris gewann. "Er ist der beste Spieler aller Zeiten, vor allem auf diesem Belag", sagte der Hamburger: "Vor zehn Jahren war Pete Sampras Rekordhalter mit 14 Grand-Slam-Siegen, und man dachte, dass es niemand jemals schaffen wird, mehr als 14 zu gewinnen. Jetzt ist Rafa allein bei den French Open einen Sieg davon entfernt. Ich kann mir nicht mal vorstellen, 13 Turniere zu gewinnen. Wenn man das schafft in seiner Karriere, ist man schon ein Wahnsinns-Spieler. Aber das ist nochmal ein anderes Level."

© dpa-infocom, dpa:201013-99-930959/3

dpa