Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Merkwürdiges 0:6, 0:6: Weitere Korruption im Tennis?
Sportbuzzer Sportmix Tennis Merkwürdiges 0:6, 0:6: Weitere Korruption im Tennis?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 12.12.2019
Ein Tennismatch in Doha ist unter Manipulation-Verdacht geraten. Quelle: Michel Euler/AP/dpa
Doha

Die Tennis Integrity Unit (TIU) hat die Partie in Doha zur Kenntnis genommen, will aber vorerst dazu nicht weiter Stellung nehmen. Das bestätigte die TIU, die für die Untersuchung von Korruption im professionellen Tennis zuständig ist, am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Press-Agentur.

In der ersten Runde der Qualifikation des mit 15 000 Dollar dotierten ITF-Turniers in Doha hatte der Ukrainer Artjom Bahmet gegen Krittin Koaykul aus Thailand 0:6, 0:6 verloren. Im Internet kursieren Videos, auf denen zu sehen ist, dass Bahmet ein Tennis-Anfänger ist. Der Ukrainer war als Nummer 44 der Nachrückerliste noch in die Qualifikation gerutscht. Wie der Tennis-Weltverband bestätigte, gewann sein Gegner Koaykul in der Partie alle 48 gespielten Ballwechsel.

dpa

Die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Caroline Wozniacki spielt zum Ende ihrer Karriere noch einmal gegen die 23-fache Grand-Slam-Siegerin Serena Williams.

Das Abschieds-Match Wozniackis soll am 18. Mai 2020 in Kopenhagen stattfinden, wie die 29 Jahre alte Dänin auf Twitter mitteilte: "Ich spiele gegen meine gute Freundin Serena." Anfang Dezember hatte Wozniacki angekündigt, ihre Profi-Karriere im nächsten Jahr zu beenden.

12.12.2019

Wegen einer Knieverletzung bangt Tennisspielerin Andrea Petkovic um ihre Teilnahme am ersten Grand-Slam-Turnier des neuen Jahres.

"Ich bin nicht sicher, ob ich es zu den Australian Open schaffe", sagte die 32 Jahre alte Darmstädterin in einem Video auf Instagram.

09.12.2019

Tennisprofi Alexander Zverev hat sich wie geplant in New York einer Augen-Operation unterzogen.

"Alles ist gut gelaufen. Meine Augen erholen sich noch", sagte der 22 Jahre alte Hamburger in der Nacht zum 7. Dezember in einer Videobotschaft auf Instagram.

07.12.2019