Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Kerber Sechste der Weltrangliste - Zverev nun Dritter
Sportbuzzer Sportmix Tennis Kerber Sechste der Weltrangliste - Zverev nun Dritter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 28.01.2019
Fiel auf den sechsten Platz der Weltrangliste zurück: Angelique Kerber. Quelle: Hamish Blair/AAP
Melbourne

Dies geht aus dem neuen Ranking hervor, das die Damen-Profiorganisation WTA am Montag veröffentlichte. Kerber stand 2018 in Melbourne noch im Halbfinale, in diesem Jahr scheiterte sie überraschend im Achtelfinale an der Amerikanerin Danielle Collins. Görges war bereits in der ersten Runde des Grand-Slam-Turniers gegen Collins ausgeschieden. Angeführt wird die Weltrangliste von der Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka.

Bei den Herren verbesserte sich Alexander Zverev trotz seines Achtelfinal-Aus' vom vierten auf den dritten Platz. Australian-Open-Champion Novak Djokovic behauptete seine Führung vor dem unterlegenen Finalgegner Rafael Nadal. Der entthronte Melbourne-Titelverteidiger Roger Federer fiel vom dritten auf den sechsten Rang zurück. Zweitbester Deutscher ist Routinier Philipp Kohlschreiber als 32., Jan-Lennard Struff folgt auf Platz 51.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den siebten Triumph von Novak Djokovic bei den Australian Open konnte auch Rafael Nadal nicht verhindern. Der Weltranglisten-Erste aus Serbien war im Endspiel hoch überlegen und kann nun erneut ganz Besonderes erreichen. In Melbourne hat er dies bereits.

27.01.2019

Die neue Tennis-Weltranglisten-Erste Naomi Osaka hat einen rasanten Aufstieg an die Spitze hinter sich.

Zu den Australian Open im vorigen Jahr, wo sie das Achtelfinale erreichte, war die Japanerin noch als Nummer 72 der Welt gekommen.

27.01.2019

Im großartigen Damen-Finale der US Open behielt Naomi Osaka die Nerven, holte ihren zweiten Grand-Slam-Titel nacheinander und ist nun die neue Weltranglisten-Erste. Das könnte sie lange bleiben, meinen etliche Große aus vergangenen Tennis-Tagen.

27.01.2019