Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Barty und Bencic weiter - Aufgaben häufen sich
Sportbuzzer Sportmix Tennis Barty und Bencic weiter - Aufgaben häufen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 31.10.2019
Ashleigh Barty hat sich bei den WTA Finals für das Halbfinale qualifiziert. Quelle: Liang Xu/XinHua/dpa
Shenzhen

Zuvor hatte Barty gegen die Schweizerin Bencic gewonnen und gegen die Niederländerin Kiki Bertens verloren.

Bencic profitierte anschließend von der Aufgabe Bertens, schließt die Vorrunde als Gruppenzweite ab und tritt am Samstag im Halbfinale gegen die ukrainische Titelverteidigerin Jelina Switolina. Die Weltranglisten-Siebte aus der Schweiz führte mit 7:5, 1:0, als Nachrückerin Bertens die Partie wegen Unwohlseins beendete.

Die Aufgaben beim Saisonfinale der acht besten Tennis-Damen häufen sich damit. Am Donnerstag verkündete US-Open-Siegerin Bianca Andreescu, dass sie aufgrund einer Knieverletzung zu ihrem letzten Vorrundenspiel nicht mehr antreten werde. Für die Kanadierin rückt nach WTA-Angaben die Amerikanerin Sofia Kenin nach. Andreescu hatte am Mittwoch bereits gegen die Tschechin Karolina Pliskova aufgegeben. Auch die Japanerin Naomi Osaka hatte schon im Laufe des Turniers zurückgezogen.

Der Saisonabschluss wird erstmals in China ausgetragen und ist mit 14 Millionen US-Dollar dotiert. Im Einzel hat sich diesmal keine Deutsche qualifiziert. Im Doppel hat Anna-Lena Grönefeld aus Nordhorn mit ihrer Tennis-Partnerin Demi Schuurs aus den Niederlanden am Freitag noch die Chance auf den Einzug in das Halbfinale.

dpa

Fed-Cup-Spielerin Anna-Lena Grönefeld hat bei den WTA Finals mit ihrer niederländischen Doppelpartnerin Demi Schuurs die erste Niederlage kassiert.

Das Tennis-Duo verlor im chinesischen Shenzhen gegen Timea Babos aus Ungarn und Kristina Mladenovic aus Frankreich mit 5:7, 2:6. Dennoch haben Grönefeld und Schuurs noch Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

30.10.2019

Titelverteidigerin Jelina Switolina hat sich bei den WTA Finals in Shenzhen für das Halbfinale qualifiziert. Die ukrainische Tennisspielerin setzte sich gegen Wimbledon-Siegerin Simona Halep aus Rumänien 7:5, 6:3 durch.

30.10.2019

Der Schweizer Tennis-Star Roger Federer verzichtet aus familiären Gründen nun doch auf die Premiere des ATP-Cups. Der neu geschaffene Mannschaftswettbewerb wird vom 3. bis 12. Januar in Brisbane, Perth und Sydney ausgetragen und dient erstmals als Vorbereitung auf die Australian Open.

30.10.2019