Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Tennis Struff in New York eine Runde weiter - Siegemund raus
Sportbuzzer Sportmix Tennis

Aus für Siegemund in Runde zwei in New York

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 24.08.2020
Ist in New York bereits ausgeschieden: Laura Siegemund. Quelle: Frank Franklin Ii/AP/dpa
Anzeige
New York

Laura Siegemund ist indes in der zweiten Runde des WTA-Turniers ausgeschieden. Die 32-Jährige aus Metzingen verlor gegen die Russin Vera Swonarewa mit 1:6, 1:6. Als einzige Deutsche hatte sich die Nummer 67 der WTA-Rangliste über die Qualifikation einen Platz im Hauptfeld für das Turnier erkämpft, das als Generalprobe für die am 31. August an selber Stelle beginnenden US Open gilt.

Mit Mühe erreichte die an Nummer drei gesetzte Amerikanerin Serena Williams (38) das Achtelfinale. Die frühere Weltranglisten-Erste und 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin setzte sich gegen die Niederländerin Arantxa Rus nach hartem Kampf mit 7:6 (8:6), 3:6, 7:6 (7:0) durch.

Anzeige

Zuvor war die Weltranglisten-Dritte Karolina Pliskova früh gescheitert. Die an Nummer eins gesetzte Tschechin verlor am Sonntag (Ortszeit) gegen die Weltranglisten-41. Veronika Kudermetowa (23) aus Russland 5:7 4:6. Auch die an Nummer zwei gesetzte Sofia Kenin ist nicht mehr dabei. Die Weltranglisten-Vierte aus den USA unterlag der Französin Alize Cornet mit 1:6, 6:7 (7:9).

Die mit insgesamt 4,67 Millionen Dollar dotierte Tennis-Veranstaltung war wegen der Coronavirus-Pandemie von Cincinnati nach New York verlegt worden. Die Events der Damen und Herren werden unter strengen Hygiene- und Sicherheitsregeln und ohne Zuschauer ausgetragen.

© dpa-infocom, dpa:200824-99-291828/4

dpa