Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reiten Von Bredow-Werndl bei Dressur-Weltcup vor Werth
Sportbuzzer Sportmix Reiten Von Bredow-Werndl bei Dressur-Weltcup vor Werth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 16.02.2020
Isabell Werth verpasste mit Emilio knapp den Sieg. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Neumünster

Die 34-Jährige setzte sich auf Dalera mit 89,640 Prozentpunkten durch. Werth kam mit Emilio auf 88,450 Zähler. Helen Langehanenberg aus Billerbeck belegte mit Damsey Rang drei (85,220). Schon am Vortag hatte von Bredow-Werndl den Grand Prix vor Werth gewonnen.

Neumünster war die neunte Etappe von elf Weltcup-Stationen der Westeuropa-Liga. Durch ihren Erfolg ist von Bredow-Werndl nun alleinige Führende in der Gesamtwertung vor ihrem Bruder Benjamin Werndl, der mit Famoso Vierter in Neumünster geworden war. Isabell Werth hat in dieser Saison bereits die Weltcup-Prüfungen in Lyon, Salzburg und Amsterdam für sich entschieden. Als Gewinnerin des Gesamt-Weltcups 2019 ist sie schon für das Finale der bedeutendsten Hallenserie im April in Las Vegas qualifiziert.

dpa

Springreiter Daniel Deußer ist bei der Weltcupprüfung in Bordeaux Zweiter geworden. Mit Jasmien musste sich der in Belgien lebende Reiter im Stechen nur dem siegreichen Schweizer Steve Guerdat geschlagen geben.

08.02.2020

Wegen der Verbreitung des Coronavirus ist das internationale Reitturnier in Hongkong abgesagt worden, teilte der Veranstalter auf seiner Homepage mit.

"Es war keine einfache Entscheidung, aber es ist notwendig, um die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste zu garantieren", hieß es.

05.02.2020

Die deutschen Reiter haben mit zwei Siegen und einem fünften Platz ein erfolgreiches Weltcup-Wochenende erlebt.

Beim Qualifikations-Turnier der Westeuropa-Liga in Amsterdam verpasste Marcus Ehning aus Borken auf Calanda den Erfolg im abschließenden Springen und wurde Fünfter.

26.01.2020