Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Sportmix Red-Bull-Sportchef Marko schließt Vettel-Rückkehr aus
Sportbuzzer Sportmix Red-Bull-Sportchef Marko schließt Vettel-Rückkehr aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:03 15.02.2020
Werden keine Teamkollegen bei Red Bull: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel und Max Verstappen. Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Berlin

"Wir können uns keine zwei solchen Topstars leisten", sagte Marko.

Vettels Kontrakt bei Ferrari läuft am Ende der kommenden Saison aus. Zuletzt hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, dass der 32-Jährige danach wieder zu dem Rennstall des Getränke-Herstellers zurückkehren könnte, mit dem er alle seine vier WM-Titel gewonnen hatte.

Marko sieht Vettel in diesem Jahr mit Blick auf seine mittelfristige Formel-1-Zukunft in der Bringschuld. "Wenn er weiterfahren will und weiter einen gutdotierten Vertrag in einem wettbewerbsfähigem Team haben will, muss er eine richtig gute Saison in diesem Jahr hinlegen", sagte der 76 Jahre alte Ex-Rennfahrer. Vettel war im Vorjahr nach einer mäßigen Saison mit nur einem Sieg WM-Fünfter hinter seinem Teamkollegen Charles Leclerc (22) geworden.

dpa

Der erste Skiflug-Sieg von Karl Geiger in seiner Karriere schien greifbar, doch am Ende verfehlt der Allgäuer sogar ganz knapp das Podest. Bundestrainer Horngacher ist dennoch sehr zufrieden.

15.02.2020

In der Weltcup-Saison kam Patrick Beckert nie in die Nähe des Podests. Im WM-Rennen über 10 000 Meter ist der Erfurter aber auf den Punkt topfit und beschert den seit drei Jahren erfolglosen Eisschnellläufern endlich eine Medaille. Zuvor muss er lange zittern.

15.02.2020

Bei der Biathlon-WM in Antholz kommt es im Männer-Sprint zum ersten Giganten-Treffen. Auch die Rodler und die Eisschnellläufer kämpfen um WM-Titel. Im Bob und Skeleton stehen Europameisterschaft an. Bei den Alpinen geht es um Weltcup-Punkte.

15.02.2020