Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Radsport Übernahme von Israel Cycling Academy: Katusha bleibt Sponsor
Sportbuzzer Sportmix Radsport Übernahme von Israel Cycling Academy: Katusha bleibt Sponsor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 04.10.2019
Waden eines Radprofis vom Team Israel Cycling Academy. Der bisher zweitklassige Rennstall übernimmt die World-Tour-Lizenz von Katusha-Alpecin. Quelle: Arne Dedert/dpa
Frankfurt/Main

Katusha-Sports werde sein "starkes Engagement im Radsport fortsetzen" und künftig ein Männer- und ein Frauen-Team unterstützen. Katusha und die Israel Cycling Academy haben sich demnach auf einen Vertrag über die kommenden drei Jahre geeinigt. Damit ist auch die Zukunft des deutschen Top-Profis Nils Politt geklärt, der bei dem Team einen Vertrag für die Saison 2020 hat.

Seit Sommer herrschte Unklarheit, ob es bei der Mannschaft mit russischer Vergangenheit weitergeht. Ursprünglich wollte der Rennstall während der Frankreich-Rundfahrt im Juli über die Zukunft entscheiden. Der Paris-Roubaix-Zweite Politt hatte sich zuletzt unglücklich über das lange Warten gezeigt. "Wir haben noch keine Information. Das sagt alles", hatte der Kölner noch am Rande der Straßenrad-WM in Yorkshire betont.

dpa

Kurz vor dem Ende der Radsport-Saison hat der deutsche Radprofi Nils Politt endlich Planungssicherheit.

Der bisher zweitklassige Rennstall Israel Cycling Academy übernimmt die World-Tour-Lizenz von Katusha-Alpecin, wie das neue Team mitteilte.

02.10.2019

Der deutsche Altstar André Greipel und der französische Rad-Rennstall Arkea Samsic haben sich auf eine Vertragsauflösung zum Jahresende geeinigt. Das gaben sowohl der 37-Jährige aus Hürth als auch das Team bekannt.

01.10.2019

Nach einer alles andere als reibungslosen Straßenrad-WM in Yorkshire steht der Weltverband UCI in der Kritik. Klassikerspezialist John Degenkolb monierte nach der WM-Entscheidung den Verbot des Funkverkehrs während des Rennens.

30.09.2019